X

Wir sind wieder online!

Wir freuen uns, wieder mit unserer regulären Seite online zu sein.
Danke für Ihr Verständnis in den letzten Monaten.

Sie finden hier viele der vertrauten Inhalte - aber noch nicht alle:

- die Suchfunktion
- das ArnsberGIS
- die Inhalte der Channel-Seiten

fehlen noch und werden erst später wieder aktiviert.

Neue Beigeordnete, neue interne Organisation: Stadt Arnsberg stellt sich den Herausforderun-gen der Zukunft

Arnsberg. Der Rat der Stadt Arnsberg hat am Dienstag, 14. Februar, gewählt und die Ämter des Ersten und Zweiten Beigeordneten neu besetzt. Mit der Wahl dieser Funktionen findet auch eine Neuorganisation der Verwaltung der Stadt Arnsberg statt, die ab dem 1. April in Kraft treten wird. Diese steht deutlich unter dem Leitgedanken #arnsberg2030 als nachhaltige Stadt der Zukunft, als klimaneutrale Stadt gemeinsam zu gestalten.

Bürgermeister Ralf Paul Bittner erläutert: „Mit der neuen internen Struktur möchten wir uns bestmöglich für die Zukunft Arnsbergs aufstellen. Wir setzen einerseits den politischen Willen um, reagieren auf personelle Veränderungen und begegnen gleichzeitig den gesellschaftlichen Aufgabenstellungen und Herausforderungen unserer Zeit.“

Der bisherige Erste Beigeordnete und Kämmerer Peter Bannes geht zum 31. März in den Ruhestand. Der Rat der Stadt Arnsberg hatte im September letzten Jahres zudem die Einrichtung einer weiteren Beigeordnetenstelle beschlossen.

Erster Beigeordneter und allgemeiner Vertreter: Christopher Hilverling

Zum neuen Ersten Beigeordneten wurde Christopher Hilverling gewählt. Der 41-jährige Jurist aus Herdringen war zuvor in verschiedenen Landesbehörden sowie als Rechtsanwalt tätig, in Lehrtätigkeiten an Hochschulen beschäftigt und wechselt nun als bisheriger persönlicher Referent des Regierungspräsidenten der Bezirksregierung Arnsberg zur Stadt Arnsberg. Der Erste Beigeordnete wird den Geschäftsbereich „Sicherheit, Ordnung und Bürgerdienste“ verantworten. Dem Geschäftsbereich, der von Yvonne Heseler geleitet wird, sind ab Anfang April, neben dem Ordnungsamt und Feuerwehr- und Rettungsdienst auch die Stadtbüros sowie das Standesamt zugeordnet. Chistopher Hilverling wird zudem für den Querschnittsbereich „Recht“ zuständig sein.

Zweiter Beigeordnete und Kämmerer: Rainer Schäferhoff

Zum Zweiten Beigeordneten und Stadtkämmerer wurde der 53-jährige Rainer Schäferhoff aus Neheim gewählt und damit ein langjähriger und sehr geschätzter Kollege, der seit 28 Jahren in der Finanzwirtschaft der Stadt Arnsberg tätig ist. Zugeordnet wird Rainer Schäferhoff der Geschäftsbereich Finanzen und Beteiligungen. Die Leitung des Geschäftsbereiches ist personell noch zu besetzen.

Seit 2007 ist der neue Zweite Beigeordnete und Kämmerer als Fachdienstleiter der Stadtkämmerei und seit 2015 als Leiter des Fachbereichs Finanzen tätig. Zuvor verantwortete er von 2004 bis 2007 als Projektleiter die Einführung des Neuen Kommunalen Finanzmanagements. Der Verwaltungsfachmann absolvierte nach der Schule eine Ausbildung für den mittleren Verwaltungsdienst bei der Bezirksregierung Arnsberg und studierte anschließend an der Ruhr-Universität Bochum das Fach „Innere Verwaltung“. Nach seinem Studium folgte 1991 der Einstieg bei der Stadt Arnsberg mit der Ausbildung für den gehobenen Verwaltungsdienst und dem Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt. Es folgte der Abschluss eines nebenberuflichen Studiums an der FH Dortmund als Diplom-Betriebswirt.

Neuausrichtung der Leitungsebene

Der neue Verwaltungsvorstand der Stadt Arnsberg besteht ab dem 1. April demnach aus dem Bürgermeister und seinen zwei Beigeordneten. Zudem wird das zuvor genannte Trio um einen erweiterten Verwaltungsvorstand ergänzt und als Leitungs- und Führungsgremium installiert. Dies dient der Optimierung der internen und externen Kommunikation und ermöglicht, dass Entscheidungen so noch zeitnäher getroffen und umgesetzt werden können.

Den erweiterten Verwaltungsvorstand ab dem 1. April bilden: Bürgermeister Ralf Paul Bittner, Erster Beigeordneter Christopher Hilverling, Zweiter Beigeordneter Rainer Schäferhoff, Kirsten Heckmann als Leiterin des Bürgermeisterreferats, Esther von Kuczkowski als Leiterin des Dezernats für Bildung, Kultur & Sport, Michael John als Leiter des Dezernats für Jugend, Familie, Soziales und Integration I Gesundheit, Michaela Röbke und Birgitta Plass als Leiterinnen des Dezernats für Stadtentwicklung, Bauen, Umwelt & Mobilität sowie Jürgen Scholand als Leiter des Referats für Innere Dienste.

Richtungsweisende Schwerpunkte in der neuen Organisationsstruktur

Leitgedanke der neuen internen Organisation ist das Ziel, #arnsberg2030 als nachhaltige Stadt der Zukunft zu gestalten. Aus diesem Grund wurde ein neues „Referat für nachhaltige Entwicklung“ unter der Leitung von Sebastian Witte eingerichtet, welches die bisherigen Bereiche „Zukunfts- und Strategiebüro Nachhaltigkeit“ und „Smart City“ zusammenführt.

Eine weitere Neuerung zielt auf die Bewältigung möglicher Krisenszenarien: Für eine kontinuierliche Vorsorgeplanung und verlässliche Krisenstabsarbeit wird der neue Aufgabenbereich „Kommunales Krisenmanagement“ unter der Leitung von Bernd Löhr geschaffen.

Das neue Referat und der Bereich Kommunales Krisenmanagement sind – wie die weiteren Referate und Dezernate – direkt dem Bürgermeister zugeordnet.

Bürgermeister Ralf Paul Bittner zur Wahl der neuen Beigeordneten: „Ich freue mich auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Christopher Hilverling und Rainer Schäferhoff im Verwaltungsvorstand. Wir stehen vor großen Herausforderungen, die wir nun gemeinsam angehen werden.“

Die Struktur der neuen Organisation ist im Ratsinfosystem der Stadt Arnsberg einsehbar. Direktlink: https://ratsinfo.arnsberg.de/sdnetrim/UGhVM0hpd2NXNFdFcExjZQnky6QU1ZifoiERUIkbb-JukGxIngCmHCb007AN17Ql/Microsoft_PowerPoint_-_Organigramm_Stadt_Arnsberg_01042023_EF_2023-02-10.pptx.pdf