Der Strategieprozess

Mit dem Fahrplan klimaneutrales #arnsberg2030 werden Ziele, Strategien und Maßnahmen für diesen Wandel in einzelnen Themenbereichen erarbeitet. Dieses ambitionierte Ziel erfordert eine gut durchdachte Strategie, die von der gesamten Stadtgesellschaft, der Politik, den Initiativen und Unternehmen in der Stadt entwickelt, getragen und umgesetzt wird. Und auf der Nachhaltigkeitsstrategie Arnsberg aufbaut.

Der Rat der Stadt Arnsberg hat angesichts des fortschreitenden Klimawandels die Dringlichkeit erkannt, die bereits bestehenden städtischen Ziele zum Schutz des Klimas auf das 1,5°-Ziel des Abkommens von Paris hin anzupassen und die Verwaltung beauftragt (Drs. 118/2021), eine Strategie für ein klimaneutrales Arnsberg zu erarbeiten. Dabei sollen auch der Nutzen für die kommunale Seiten (monetär und gesamtgesellschaftlich) sowie die Kosten für ausbleibendes Handeln ermittelt werden.

In den letzten Monaten fanden daher Werkstätten mit den politischen Vertreter:innen, Expert:innen und der Öffentlichkeit statt, um erste Überlegungen, Schwerpunkte und mögiche Sofort-Initiativen vorzustellen und zu diskutieren.
Hierzu sind nun alle Interessierten herzlich eingeladen, zehn mögliche Projekte (Sofort-Initiativen) zu bewerten und Hinweise für deren erfolgreiche Umsetzung zu geben.

 

Foto Klaus Fröhlich
Portrait von Philipp Loerwald

Unterstützt wird der Fahrplan klimaneutrales #arnsberg2030 durch die Firma GERTEC, Essen, die mit ihrer langjährigen Expertise in Sachen Klimaschutz die Stadt Arnsberg bei der Strategieerstellung begleitet.