X

Wir sind wieder online!

Wir freuen uns, wieder mit unserer regulären Seite online zu sein.
Danke für Ihr Verständnis in den letzten Monaten.

Sie finden hier viele der vertrauten Inhalte - aber noch nicht alle:

- die Suchfunktion
- das ArnsberGIS
- die Inhalte der Channel-Seiten

fehlen noch und werden erst später wieder aktiviert.

Musikalische Reise mit Ronja Maltzahn auf dem SCHLABBERKAPPES

Arnsberg. Mit Ronja Maltzahn steht beim SCHLABBERKAPPES ein musikalisches Highlight im Programm: Die Singer-Songwriterin spielt Cello, Ukulele, Piano und liebt es, Geschichten zu erzählen. Diese präsentiert sie „Unplugged“ mit einem besonderen Akustik-Set dem Publikum am Samstag, 17. Juni, ab 17 Uhr in der eigens illuminierten St. Petri-Kirche in Hüsten. Der Eintritt ist frei.

Ronja Maltzahns Musik wurzelt in Poesie und verzweigt sich in elektronisch ausproduzierten Sounds sowie sphärischer Orchester-Weite. Die „Räubertochter“ liebt es, in der Welt unterwegs zu sein und in den letzten Jahren hat sie über 400 Konzerte in verschiedenen Ländern gespielt.

Auf ihrer Heimweh-Fernweh-Tour 2023 lädt Ronja mit dem Kernteam ihrer Musikfamilie an Cello, Ukulele, Bass, Cajon, Keys und mehrstimmigen Vocals auf eine Reise ein. In Richtung Fernweh wandert sie durch verschiedene Sprach- und Soundwelten zwischen elektronischem Pop und sinfonischem Folk, in Richtung Heimweh taucht sie ein in lyrische Gedankenwelten und verbindet in autobiografischen Geschichten Musik und Poesie.

2021 wurde Ronja mit dem Panikpreis der Udo Lindenberg Stiftung ausgezeichnet mit dem Motto „#machdeinding“, im Jahr 2022 durfte sie bei der Preisverleihung mit Udo persönlich auf der Bühne „Cello“ spielen. Im Juli 2023 wird ihr der Liedermacherpreis der Hans-Seidel-Stiftung verliehen, vor gut 5000 Zuhörer:innen auf dem Festival „Lieder auf Banz“.

Musikalischer Workshop

Die Singer-Songwriterin hat auf ihren musikalischen Reisen immer ihre Ukulele dabei. Grundlagen zu Aufbau und Spielweise sowie einfache Akkord- und Liedbegleitung vermittelt Ronja am Samstag ab 13 Uhr in einem 90-minütigen Einstiegs-Workshop. Dabei erzählt sie vom Unterwegssein, davon wie Lieder entstehen auf der Picknick-Decke am Meer, auf dem höchsten Aussichtspunkt einer Bergwanderung, auf dem Beifahrersitz zum nächsten Konzert oder auf einer Papier-Serviette im nächstgelegenen Café. Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Interessierte sollten sich daher rechtzeitig anmelden unter schlabberkappes@​arnsberg.de.

Weitere Informationen