X

Wir sind wieder online!

Wir freuen uns, wieder mit unserer regulären Seite online zu sein.
Danke für Ihr Verständnis in den letzten Monaten.

Sie finden hier viele der vertrauten Inhalte - aber noch nicht alle:

- die Suchfunktion
- der Veranstaltungskalender
- das ArnsberGIS
- das Ratsinfosystem
- die Inhalte der Channel-Seiten

fehlen noch und werden erst später wieder aktiviert.

 

Dieses Jahr leider keine öffentlichen Kranzniederlegungen am 9. November - Corona-Infektionsrisiko zu groß

Die traditionellen Kranzniederlegungen anlässlich des Gedenkens an die Reichspogromnacht, die am 9. November stattfinden sollten, können aufgrund der steigenden Corona-Zahlen leider in diesem Jahr nicht öffentlich durchgeführt werden.

„Das bedauern wir sehr. Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht, können eine öffentliche Veranstaltung aufgrund der aktuellen Corona-Lage aber leider nicht verantworten. Das Ansteckungsrisiko ist derzeit einfach zu groß“, erklärt der Arnsberger Bürgermeister Ralf Paul Bittner die Entscheidung. Die Kranzniederlegungen finden stattdessen in einem sehr kleinen geschlossenen Kreis statt.

„Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger darum, aufgrund der schwierigen Umstände in diesem Jahr auf einen Besuch der Kranzniederlegungen zu verzichten und stattdessen für sich still zu gedenken“, so Bittner weiter.

Auch die traditionelle Gedenkveranstaltung der Veranstaltergemeinschaft „Gedenken an den 09.11.1938 Arnsberg“ wird aufgrund der hohen Corona-Infektionszahlen abgesagt.