Ansprechpartner

 

Kultur-Veranstaltungen

<Februar 2017>
MoDiMiDoFrSaSo
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728     
 

Ansprechpartner

 

Anzeige

 

KulturSchmiede Arnsberg

KulturSchmiede
Foto: Lina Schmiz

Apostelstraße 5, 59821 Arnsberg

Theater der Zeit, Comedy, Kabarett, Musik, Unterhaltung
und gepflegte Getränke in der stimmungsvollen Atmosphäre
und dem außergewöhnlichen Ambiente der KulturSchmiede.

Die KulturSchmiede Arnsberg befindert sich mitten in der Altstadt nur 3 Minuten Fußweg
entfernt von der Altstadtgarage am Arnsberger Neumarkt.

 


Samstag, 04.03.2017, 20:00 Uhr

Lutz von Rosenberg Lipinsky: WIR WERDEN ALLE STERBEN! Panik für Anfänger. – Kabarett. Stand Up.

Deutschland ist in Aufruhr! Worüber regen wir uns heute auf? Flüchtlinge oder Aldi-Toast? Politiker oder öffentliche Verkehrsmittel? Wir fühlen uns bedroht wie selten zuvor: Ein Schreck jagt den nächsten und keiner lässt nach. Finanzkrise, Klimawandel, Zuwanderung: Das Wetter wird immer schlechter und das Leben immer teurer. Das Abendland geht unter und die SPD gleich mit. Lutz von Rosenberg Lipinsky ist Deutschlands lustigster Seelsorger. Er spricht uns Mut zu und gibt uns Halt. Stellt die Politik zur Rede und deren Polemik bloß. Denn Angst ist kein Zustand - es ist eine Methode. Also: lasst uns leben!

Eintritt: 15,40 € / erm. 12,10 €,
Kartenverkauf: Arnsberger Stadtbüros, Veranstalter: Kulturbüro Arnsberg



Donnerstag, 09.03. 2017, 20:00 Uhr

The Cannons – TO A NEW – TOURING GERMANY 2017

Übersetzt lautet der Tour-Titel „Auf ein Neues“. Das passt, denn seit 10 Jahren schnüren The Cannons immer wieder auf’s Neue ein stimmungsvolles Bündel mit Folkraritäten aus Celtic und American Folk sowie Country. Und mit diesen im Gepäck machen sie sich alljährlich auf zu einer kleinen und feinen Konzertreise. Seán Cannon war mehr als 30 Jahre lang DIE Stimme der DUBLINERS. Die Zahl seiner Auftritte mit den DUBLIN LEGENDS (der legitimen Nachfolgeband) steigt munter. Doch er lässt es sich nicht nehmen, zusammen mit seinen Söhnen James und Robert die Nähe der Fans in den Konzertclubs zu suchen.

Eintritt: 18,70 €  /erm. 15,40 €,
Kartenverkauf: Arnsberger Stadtbüros, Veranstalter: Kulturbüro Arnsberg


 

KulturSchmiede  Freitag, 10.03.2017, 20:00 Uhr

Kapelsky & Marina – Polka, Pop und mehr

Ohne Rücksicht auf Traditionen und Klischees spielt das Quartett eigenständige Arrangements und Improvisationen. Respektlos werden klassische Werke wie „Also sprach Zarathustra“ oder Popsongs verballhornt. Die Stücke erhalten eine mitreißend originelle Note. Umgekehrt werden scheinbar genrefremde Elemente „folklorisiert“. So atmet ein Miles Davis Klassiker orientalisch-balkaneske Atmosphäre. Manchmal hört man Gypsy Swing oder Klezmer, aber immer lenkt die augenzwinkernde Ironie der Kapelskys die Erwartungen in neue Bahnen. Erfrischender Hörgenuss trifft witzige Performance!

Eintritt: 14,00 €,
Kartenreservierung: info@arnsberger-folkclub.de, Veranstalter: Folkclub Arnsberg e.V. in Kooperation mit Kulturbüro Arnsberg


 
Freitag, Samstag, Sonntag, 17.03.2017, 18.03.2017, 19.03.2017, jeweils 20:00 Uhr

YERMA oder: Dichter bringt man nicht um.

Schauspiel

„Ich bin ein Dichter. Dichter bringt man nicht um.“ Dies waren die Worte des großen spanischen Dichters Federico García Lorca, als ihn seine Freunde vor einer drohenden Festnahme durch die spanischen Faschisten warnen wollten. Es war eine fatale Fehleinschätzung seinerseits. Nur vierzehn Tage nach dem Putsch im Spanien der dreißiger Jahre wurde Lorca festgenommen und ohne Gerichtsverfahren hingerichtet. Sein Todestag jährte sich im Jahr 2016 zum 80. Mal. Federico García Lorca war ein großer Lyriker, Dramatiker und Theaterregisseur. Seine leidenschaftlichen Dramen spielen in den ländlichen Gebieten Andalusiens und zeigen das Leben der einfachen Menschen, die zwischen archaischen Lebensumständen und der Sehnsucht nach Selbstverwirklichung und Befreiung gefangen sind. Im Mittelpunkt der neuesten TEATRON-Inszenierung steht das Drama „Yerma“, das das Schicksal der kinderlosen Yerma und ihres Mannes Juan erzählt. In einem rasanten Wechsel von Schauspiel, original komponierter Musik, Gesang und Gitarrenspiel lässt die Inszenierung einerseits Momente des spanischen Dorflebens und seiner Protagonisten entstehen und wirft andererseits Schlaglichter auf das Leben des Schriftstellers, das so tragisch endete. Entstanden ist eine Hommage an Federico García Lorca und an seine leidenschaftliche Liebe zum Theater.
Das Ensemble: Oliver El-Fayoumy (Federico Garcia Lorca; Juan) // Christina Stöcker (Yerma) // Jutta Juchmann (Maria, das Mädchen, die Alte, Dolores) // Silas Eifler (Gitarre, Gesang) // Vanja Eifler (Gitarre, Cajòn, Gesang)
Regie, Bühnenbild, Lichtdesign: Yehuda Almagor; Dramaturgie, Textfassung, Regieassistenz: Ursula Almagor; Musikalische Leitung, Komposition: Silas Eifler; Technik: Peter Jagoda
Teatron Theater Arnsberg www.teatron-theater.de


 

 Samstag, 08.04.2017, 20:00 Uhr

Demon´s Eye – Deep Purple Tribute Band

Der Sound und die Magie der Blackmore- und Lord-Ära von Deep Purple: “Black Night”, “Highway Star”, “Smoke On The Water” und „Strange Kind Of Woman“ katapultieren die Besucher 40 Jahre zurück in die Vergangenheit. Mitreißende Gitarren-Duelle und furiose Improvisationen mit der Tribute Band Demon`s Eye. „Sie klingen wie Deep Purple in den 70er Jahren!“

Eintritt: Vorverkauf 18,00 € / Abendkasse 22,00 €, Kartenverkauf: ab 10.01.2017
Veranstalter und Kartenvorverkauf: Sauerlandmuseum Arnsberg



 
Samstag, 13.05.2017, 20:00 Uhr

Klaus Major Heuser Band „What’s Up?” Tour 2017

Was geht ab? Die Heuser Band ist im Vergleich zum „57“-Album rockiger geworden. Der Pulsschlag wurde hier und da erhöht, aber ohne böses Knurren oder grimmige Züge und mit unverändert hohem Spaßfaktor. Stimmungsvolle Balladen? Auch! Die Band spielt gewohnt locker und souverän auf, interagiert harmonisch. Sänger Thomas Heinen lässt sich seine goldene Kehle von des Majors inbrünstig gespielter Gitarre und den warmen Vintage Keyboard-Sounds des kongenialen Matthias Krauss salben. Ein Konzert steht ins Haus, bei dem der Major und seine Mannen (Sascha Delbrouck/Bass und Marcus Rieck/Drums nicht zu vergessen) wieder alles geben, um auch den letzten Besucher satt und glücklich in die Nacht zu entlassen.

Eintritt: VVK 19,80 € / erm. 16,50 € / AK 23,10 € /erm. 19,80 €,
Karten: Arnsberger Stadtbüros und reservix.de , Veranstalter: Kulturbüro Arnsberg


 

Theater in Arnsberg

„Theater in Arnsberg - Kultur in der Region"

Karten für die KulturSchmiede

Reservierung von Karten für die KulturSchmiede...