Junge Bilder vom Alter

Junge Bilder vom Alter

Das Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen hat die Landesinitiative "Junge Bilder vom Alter" im Mai 2007 mit einer Auftaktveranstaltung in Arnsberg gestartet. Ziel der Initiative ist die Stärkung differenzierter Sichtweisen auf das Alter und die Entwicklung positiver Altersbilder. Das innovative Projektkonzept umfasst fachliche, wissenschaftliche und kreative Bausteine und wird in Schulen und Kindertageseinrichtungen durchgeführt.

 Im Zentrum steht die Frage nach den Vorstellungen, die Kinder und Jugendliche vom Alter haben. Sind die existierenden Altersbilder aktuell? Stimmen sie mit den Lebensweisen und -formen älterer Menschen überein? Was prägt diese Bilder vom Alter? Gibt es Möglichkeiten, sie zu gestalten, zu beeinflussen?

Im Rahmen der Kreativwerkstatt beteiligt sich auch Arnsberg an einem Projekt ("Opaparazzi"). Unter der Regie der Theaterwissenschaftlerinnen Karen Brandl und Simone Wrede setzen sich Schülerinnen und Schüler des Mariengymnasiums in Arnsberg mit ihren eigenen Vorstellungen vom Alter auseinander.  In einem zweiten Schritt suchen sie dann in kleinen Gruppen das Gespräch mit einem einer/m älteren Arnsberger/in, um ihnen diese Fragen zu stellen. Diese Gespräche werden aufgezeichnet und zusammen mit Erinnerungsstücken ergänzenden Materialien schließlich zu einer begehbaren Klang-Ausstellung, die auf dem voraussichtlich im Herbst stattfindenden "Tag der Generationen" präsentiert wird.

Opaparazzi

OPA-PARAZZI so nennt sich das Projekt der Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 13 des Mariengymnasiums und der Seniorinnen und Senioren aus der Stadt Arnsberg. Pfiffige und mutige Fragen stellten die Jugendlichen des Literaturkurses von Gerti Landers den Älteren in Arnsberg. Sie wollten wissen, wie ältere Menschen ticken, welche Werte und Lebensvorstellungen und welches Bild sie von der Jugend haben. Eine multimediale Klang-Ausstellung ist entstanden, die das Publikum begeistern und verblüffen wird.