Alkohol

Zu diesem Thema gibt es eine Unmenge Informationen und Fakten. Wir möchten nur auf einige, aus unserer Sicht wesentliche Zusammenhänge hinweisen.

Mit Alkohol wird in der Regel immer die chemische Substanz Ethanol (C2H5OH) bezeichnet.

Die Substanz ist der Hauptwirkstoff alkoholischer Getränke. Alkohol ist in unserer Kultur weit verbreitet, zählt zu den Rauschmitteln und ist gesundheitlich nicht unbedenklich.

Alkohol ist ein in reifen Früchten und Säften natürlich vorkommendes Produkt der alkoholischen Gärung mit berauschender Wirkung. Alkohol ist die am weitesten verbreitete Droge weltweit. Regelmäßiger Konsum von Alkohol kann zu Alkoholismus führen.

Wirkungen auf das Gehirn und andere Schäden

Bereits maßvoller Alkoholkonsum (0,2 Promille Blutalkohol, entsprechend ungefähr 0,3 Liter Bier, 100 ml Wein oder einem hochprozentigen Schnaps, je nach Körpergewicht und Konstitution) wirkt sich auf das Nervensystem und speziell auf das Gehirn aus. Das Blickfeld wird verengt (beginnender Tunnelblick) und die Reaktionszeiten verlangsamen sich. Forscher der Universität Stockholm (http://de.wikipedia.org/wiki/Alkohol)haben herausgefunden, dass bereits 50 g Alkohol täglich getrunken, bleibende Schäden hinterlassen kann. Die Menge entspricht etwa einem Liter Bier (mit ca. 5 Volumen-Prozent).

Eine Abhängigkeitserkrankung ist gekennzeichnet durch einerseits körperliche Veränderungen wie z. B. psychisch durch erhöhte Emotionalität und andererseits durch eine veränderte Bewusstseinwahrnehmung und verringerte geistige Leistungsfähigkeit. Meistens führt erheblicher Alkoholkonsum zu Übelkeit und Erbrechen. Dabei wird allerdings nur der Teil des Alkohols ausgeschieden, der noch nicht in die Blutbahn gelangt ist.

Vertiefende Informationen können Sie im Wendepunkt erhalten. Auch das Internet bietet Interessierten vielfache und gute Informationsmöglichkeiten.

Hilfe für Alkoholkranke

Stellt man an sich oder bei einem Angehörigen, Freund*innen oder einer bekannten Person  körperliche und seelische Veränderungen fest, dann sollte dringend Hilfe in Anspruch genommen werden.