Jährliche Energiespa(r)ziergänge

Zu abendlichen Entdeckungstouren in Sachen Heizkosten und Gebäudesanierung laden in der kalten Jahreszeit Verbraucherzentrale NRW und Zukunftsagentur der Stadt Arnsberg ein. Bei den sogenannten „Energiespa(r)ziergängen“ führen Energieberater Carsten Peters und Projektmanager Sebastian Marcel Witte den Teilnehmern vor, wie Infrarotbilder beim Aufdecken von Wärmelecks helfen. Bei jedem Rundgang macht Energieberater Peters dabei mit der Wärmekamera Aufnahmen der Gebäudehülle und erläutert erste Erkenntnisse daraus gleich vor Ort. Die Eigentümer können zusammen mit anderen am Thema interessierten erfahren, wo von außen erkennbare energetische Schwachstellen ihrer Gebäude liegen. „Gerade bei älteren Häusern verschafft die Thermografie oft wichtige Aha-Effekte“, sagt Peters. Die Energiespa(r)ziergänge sollen dazu anregen, sich intensiver mit dem Thema "Gebäudeenergieeffizienz" zu beschäftigen und ggf. weitere Beratungsangebote wahrzunehmen - um so einen Beitrag zum Klimaschutz und zur Schonung des eigenen Geldbeutels zu leisten.

Die Energiesparziergänge finden seit 2014 in ausgewählten Arnsberger Stadtquartieren statt:

  • 2014: Alt-Hüsten (im Rahmen des KiQ-Projektes)
  • 2015: Bergheim, Wennigloh, Arnsberg
  • 2016: Uentrop, Voßwinkel
  • 2017: Mühlenberg, Arnsberg/Wolfsschlucht, Neheim/Rusch
  • 2018: Oeventrop, Bruchhausen, Herdringen
  • 2019: Neheim/Binnerfeld, Breitenbruch, Müschede
  • 2020: Rumbecker Holz, Moosfelde, Arnsberg/Jägerkaserne

Die Planungen für die Energiespa(r)ziergänge der kommenden Wintersaison laufen bereits immer Vorjahr an. Sollen wir auch in Ihr Dorf oder ihren Stadtteil kommen? Schreiben Sie uns gerne eine Mail an email hidden; JavaScript is required!