Handlungskonzept 'Zukunft Wohnen in Arnsberg'

HANDLUNGSKONZEPT LIEGT ALS BROSCHÜRE VOR.

Mit dem Handlungskonzept 'Zukunft Wohnen in Arnsberg' (pdf, 730 KB) sollen private und öffentliche Aktivitäten mit dem gemeinsamen Ziel gebündelt werden, den Wohnungsmarkt in Arnsberg auf die Herausforderungen der Zukunft auszurichten.

Hierzu wurden in einem von vielen getragenen Erarbeitungsprozesses gemeinschaftlich das Leitbild, Ziele und Maßnahmen erarbeitet. Kernbestandteile des Handlungskonzeptes sind 11 Ziele und konkrete Handlungsfelder und Maßnahmen, die geeignet sind das Leitbild zu erreichen.

Das Leitbild
Wohnen wollen Alle – In Arnsberg finden alle Menschen mit ihren vielfältigen Lebensstilen, in allen Lebensphasen und mit jedem Geldbeutel ein gutes Angebot an Wohnungen.

Das Handlungskonzept wird aktuell von den Gremien des Rates der Stadt Arnsberg beraten. und soll durch den Rat beschlossen werden.
Mit diesem Beschluss wird die Verwaltung mit der schrittweisen Umsetzung des Handlungskonzeptes gemeinsam mit den Akteuren des Wohnungsmarktes und der Bürgerschaft beauftragt.

DER ERARBEITUNGSPROZESS

Mit der Prozessgestaltung sowie der Ausarbeitung von Leitbild und Handlungsempfehlungen wurde Frau Prof. Dr.-Ing. Ursula Stein aus Frankfurt beauftragt, die auch die Moderation der Foren und Fachgespräche übernahm.
Das Büro Inwis Forschung & Beratung GmbH, Bochum wurde mit der Erarbeitung einer Wohnungsmarktanalyse und Wohnungs- und Baulandprognosen für unterschiedliche Nachfragegruppen beauftragt. Der Endbericht der Wohnungsmarktanalyse liegt als Langfassung (pdf, 2,6 MB) und als Kurzfassung (pdf, 350 KB) vor.

Es fanden drei öffentliche Bürgerforen statt.

Das 1. Forum am 22.9.2017 diente zunächst der Einordnung der aktuellen Situation des Arnsberger Wohnungsmarktes und einer Einschätzung der Vorzüge und Nachteile des Wohnens in Arnsberg. Die Dokumentation ist hier (pdf, 2,45 MB) einsehbar.

Das 2. Forum am 23.11.2017 widmete sich dann konkret ersten Ideen für Handlungsmaßnahmen. Die Dokumentation ist hier (pdf, 1,78 MB) einsehbar.

Ein 3. Forum am 04.07.2018 beschäftigte sich mit den Kernthemen des zukünftigen Handlungskonzeptes. Die Dokumentation ist hier (pdf, 470 KB) einsehbar.

FACHGESPRÄCHE UND WORKSHOP

Parallel zu den Bürgerforen wurden zwei Fachgespräche mit Akteuren des Wohnungsmarktes, Politik, Verwaltung, Interessenvertretern und karitativen Verbände geführt.

Beim 1. Fachgespräch am 28.6.2017 wurden aktuelle Fragestellungen identifziert,

Beim 2. Fachgespräch am 7.2.2018 setzten sich die Akteure explizit mit der Frage auseinander wie das Wohnungsangebot für Zielgruppen mit Versorgungsproblemen verbessert werden kann.

Bei einem Workshop am 21.3.2018 beschäftigten sich die Mitglieder des Ausschusses für Planen, Bauen und Umwelt und die Vorsitzenden und Stellvertreter der Bezirksausschüsse mit den Weichenstellungen der zukünftigen Arnsberger Siedlungs- und Wohnbauflächenentwicklung.