Baukultur - Standortfaktor und Imageträger?

Für einen Abend lang war der Verkaufsraum der Fa. Wesco Podium für eine Diskussionsrunde zum Thema "Baukultur". Wo normalerweise Besucher einen Einblick in die Produktion der Aluminium-Möbelserie 'aluments' bekommen drehte sich alles um die Frage, was Baukultur eigentlich ist, was sie leisten kann und warum sie wichtig für Staat, Kommune, Wirtschaft und Bürgerschaft ist.

In der Veranstaltung von Westfalenpost, Stadt Arnsberg und der Firma Wesco diskutierten - unter der Moderation von Martin Haselhorst (WP-Redaktionsleiter) - Egbert Neuhaus (Geschäftsführer der Fa. Wesco), Lars-Christian Uhlig (Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung - BBSR), Meinolf Kühn (Beigeordneter der Stadt Sundern), Thomas Vielhaber (Fachbereichsleiter Planen|Bauen|Umwelt der Stadt Arnsberg) und Jürgen Hansen (Bauverein Arnsberg e. V.) sowie rund 70 interessierte Gäste über das Thema "Baukultur".

Seitenbewertung: