Mach mehr aus deinem Dach: Stadt Arnsberg fördert private Photovoltaikanlagen und Balkon-PV

Arnsberg. Noch immer sind viele private Dachflächen auf Wohngebäuden ungenutzt. Doch der Ausbau erneuerbarer Energien auf diesen Dächern bildet einen wichtigen Baustein zum Gelingen der Energiewende. Die Stadt Arnsberg fördert daher ab dem 1. Februar 2023 gezielt den Ausbau von privaten Photovoltaikanlagen auf Wohngebäuden. Haushalte können sich die Anschaffung mit maximal 1.000 Euro bezuschussen lassen.

Wer eigenen Strom am Haus erzeugt, kann sparen: Denn durch den Eigenverbrauch können die Energiekosten im Haushalt spürbar gesenkt werden. Außerdem bedeutet dies einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz und zur CO2-Vermeidung. Die Höhe des kommunalen Fördertopfs beträgt insgesamt 100.000 Euro. Um möglichst vielen Haushalten die Inanspruchnahme zu ermöglichen, ist die maximale Fördersumme auf 1.000 Euro pro Haushalt beschränkt.

Gefördert werden die Anschaffung und Inbetriebnahme von stationären Aufdachanlagen sowie sogenannten Balkon-PV-Anlagen, jeweils in Abhängigkeit der installierten Leistung. Mit dem Vorhaben bzw. dem Bau der Anlage darf noch nicht begonnen worden sein.

Informationen zur Förderung, den Fördervoraussetzungen sowie eine Liste häufig gestellter Fragen (FAQ) sind unter www.arnsberg.de/machmehrausdeinemdach sowie www.stadtwerke-arnsberg.de/energieloesungen/photovoltaik/foerderprogramm/ zu finden.

Darüber hinausgehende Fragen beantwortet das Zukunfts- und Strategiebüro Nachhaltigkeit per Mail an pv@arnsberg.de oder unter Tel. 02932 201-1152.

Die Förderung wird ermöglicht durch die „Billigkeitsrichtlinie für kommunale Klimaschutzinvestitionen des Landes Nordrhein-Westfalen“. Die durch das Land bereitgestellten Mittel sollen dazu beitragen, dass Klimaschutz in Kommunen trotz der Herausforderungen der Corona-Pandemie weiter vorangetrieben und weiter umgesetzt werden. Sie sollen Kommunen dabei helfen, sich modern, klimafreundlich und lebenswert aufzustellen und die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise abzufedern.

Mit der Förderung erneuerbarer Energien leistet die Stadt Arnsberg einen Beitrag zu den Zielen der Arnsberger Nachhaltigkeitsstrategie sowie der globalen Agenda 2030 der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals 7 und 13).