Fachaustausch "Demenzfreundliche Kommune"

Demenz ist nicht der Chef

In den vergangenen Jahren erhielten die "Arnsberger Lern-Werkstadt Demenz" und das "Fotonhuis" der Initiative "Familiezorg West-Vlaanderen vzw" den EFID-Preis "Living well with dementia in the community". Jetzt trafen sie sich zum Fachaustausch in Brügge - gefördert durch EFID (European Foundations´ Initiative on Dementia).

Zwei Tage lang gingen die Teilnehmer der Frage nach, was getan werden kann, um Menschen mit Demenz und ihre Familien effektiv zu unterstützen und in die Lage zu versetzen, ihr eigenes Leben selbstbestimmt zu leben.



© Thora Meißner
Das FOTON-Projekt verfügt über umfangreiche Erfahrungen sowohl in der Netzwerk-Arbeit mit unterschiedlichen Dienstleistern und Einrichtungen, als auch in der individuellen Arbeit mit Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen.

Einen ausführlichen Bericht finden Sie in der Download-Box am rechten Bildrand (pdf).

Sehen Sie hier die Reportage "Dementia is not the boss" von Thora Meißner:

EFID CSF Final Report

EFID hat mit dem Capathity Strenghtening Fund den Austausch von Intiativen aus ganz Europa gefördert, die sich für die Entwicklung von demenzfreundlichen Umgebungen vor Ort einsetzen. Nun liegt der Abschlussbericht vor.

Towards dementia-friendly communities across Europe

Arnsberg vernetzt sich mit der Lern-Werkstadt Demenz auch auf europäischer Ebene, um Wissen, Ideen und Inspiration zu teilen. Um den internationalen Austausch zu ermöglichen, stellt diese gemeinsame Publikation mit dem Projekt FOTON aus Brügge, Belgien, zwei ausgezeichnete Ansätze und Erfahrungen auf dem Weg in demenzfreundliche Städte auf Englisch vor (PDF).

Wie demenzfreundliche Kommunen in Europa voneinander lernen können

Martin Polenz von der Fachstelle Zukunft Alter vertritt die "Arnsberger Lern-Werkstadt Demenz" beim EFID-Seminar in der bekannten "demenzfreundlichen Kommune" Brügge in Belgien. Arnsberg hat den "EFID-Award Living well with Dementia in the Community" im Jahr 2014 erhalten...