Service-Portal

 

Veranstaltungskalender

<August 2020>
MoDiMiDoFrSaSo
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      
 

Anzeige

 

Achtung !

 

Bürgermedaillen 2020

Arnsberg: Carlos Joao Henriques Soares

Herrn Soares kann man getrost als Unterstützer in allen Belangen bezeichnen - er packt da an, wo es nötig ist, und gilt damit als zuverlässiger und unverzichtbarer Ansprechpartner bei der Diakonie. Die Vielfalt seiner Aufgaben im Einsatz für hilfsbedürftige Menschen ist breit gefächert, wie wir gerade erfahren haben - ob Möbel beschaffen, Reparaturen leisten oder Menschen zu Behördengängen begleiten, Herr Soares ist stets zur Stelle. Er sagt selbst, er gibt auf diese Weise das zurück, was ihm einmal selbst an Hilfe zuteil wurde - eine tolle Einstellung, für die wir Sie nun mit der Übergabe der Bürgermedaille belohnen möchten, Herr Soares.

Arnsberg: Theo Hilligsberg

Das Bürgerschützentum ist ein wichtiger und tief in unserer Stadt verankerter Brauch. Wer sich hier engagiert, pflegt unsere Tradition und trägt damit dazu bei, diese über Jahrzehnte hinweg aufrecht zu erhalten. Theo Hilligsberg ist jemand, der sich hier in vorbildlicher Weise ehrenamtlich einsetzt und damit mittlerweile auf ein über 50-jähriges Engagement in der Arnsberger Bürgerschützenschaft zurückblicken kann. Das ist ein halbes Menschenleben lang! Für diese tolle Leistung werden Sie, Herr Hilligsberg, heute mit der Bürgermedaille der Stadt Arnsberg geehrt. Ich gratuliere Ihnen ganz herzlich zu dieser Auszeichnung!

Bruchhausen: Rodentelgenverein

Sie prägt Bruchhausen optisch wie auch historisch: Die Rodentelgenkapelle ist ein Schmuckstück im Ort - und sollte als solches auch erhalten bleiben. Dass das möglich ist, ist dem beharrlichen und beachtlichen Engagement des Fördervereins Rodentelgenkapelle zu verdanken. Mithilfe zahlreicher Veranstaltungen, Aktionen und viel sauerländischer Dickköpfigkeit ist es dem Verein gelungen, die Restaurierung des Kleinods in die Wege zu leiten und damit ein Herzstück des Ortes gewaltig aufzuwerten und für die Zukunft zu erhalten. Hierfür spreche ich Ihnen, Herr Meinolf Reuther, stellvertretend für den Förderverein Rodentelgenkapelle, im Namen der Stadt meinen Dank aus und überreiche Ihnen mit meinen herzlichsten Glückwünschen die diesjährige Bürgermedaille!

Herdringen: Moritz Voßbeck

Wer jung ist, kann noch nicht viel erreicht haben im Leben? Dass das nicht stimmt, zeigt Moritz Voßbeck. Mit seinen erst 21 Jahren weist der junge Herdringer bereits eine erstaunlich lange Liste ehrenamtlicher Leistungen auf: So engagiert er sich etwa seit sage und schreibe 10 Jahren für die Freilichtbühne Herdringen. Somit hat er seine Tätigkeit im zarten Alter von 11 Jahren aufgenommen! Doch Herrn Voßbecks Engagement reicht noch weiter, wie wir eben im Video erfahren durften. Alles in allem eine erstaunliche Leistung - ich bin gespannt, was wir noch in Zukunft von Ihnen hören und sehen werden, Herr Voßbeck. Heute bedanke ich mich zunächst einmal ganz herzlich im Namen der Stadt für Ihren Einsatz und überreiche Ihnen die Bürgermedaille für Ihr Wirken!

Holzen: Werner Mutzenbach

Er hat sich um seinen Ort verdient gemacht, und das in äußerst vielfältiger Weise: Im Schützenverein war er viele Jahre lang aktiv, als Ortsheimatpfleger setzte sich Werner Mutzenbach intensiv und mit Leidenschaft für die Belange Holzens ein. Unsere Dörfer benötigen Menschen wie ihn, die selbstlos und voller Einsatz alles geben, damit sich ihr Ort positiv weiter entwickelt. In diesem Sinne hat Werner Mutzenbach auch im Arbeitskreis Ortsgeschichte kräftig mitgewirkt - alles in allem eine bewundernswerte Leistung, die wir heute mit der Auszeichnung mit der Bürgermedaille gebührend würdigen möchten!

Hüsten: Waldemar Senft

Waldemar Senft ist aus Hüsten nicht wegzudenken: Er zaubert den Menschen ein Lächeln ins Gesicht. Alles, was er dazu benötigt, ist sein Akkordeon. Mithilfe dieses Instrumentes unterhält Herr Senft die Menschen bei den verschiedensten Anlässen, vom Senioren-Kaffee über Karmevalsveranstaltungen bis hin zum Maibaum-Aufstellen. Menschlichkeit, Geselligkeit, Humor und Verantwortung sind jene Eigenschaften, die die Menschen nennen, die Waldemar Senft seit vielen Jahren kennen und erleben. Ich freue mich darüber, Sie für Ihr Engagement heute mit einer Bürgermedaille auszeichnen zu dürfen, Herr Senft!

Hüsten: Julius Probst

84 Jahre jung und fit wie ein 20-Jähriger - diesen Eindruck hat, wer Julius Probst erlebt. Als Hallenwart der Schützenbruderschaft Hüsten hat er Jahrzehnte lang als gute Fee der Halle bei allem angepackt, was anfiel. Doch Julius Probst hat auch eine weitere, kreative Seite, die er gerade zum Ende des Videos bereits anklingen ließ: Im Männerchor und im Männerballett mischte er viele Jahre aktiv mit und sorgte damit für viele unvergessliche Auftritte und Momente. Von seinem weiteren Engagement als Drehorgelmann, Star-Imitator und Karnevalsprinz ganz zu schweigen. Ich bin beeindruckt von so viel Schaffenskraft und gratuliere Ihnen, Herr Probst, ganz herzlich zur Auszeichnung mit der Bürgermedaille!

Müschede: Robert Jäger

Junge Menschen fördern und auf ihrem beruflichen Weg ein Stück weit begleiten - dieses Ziel hat sich Robert Jäger gesetzt. Mit viel Herzblut und Engagement unterstützt er als Ausbildungspate an der Grimmeschule in Neheim Schülerinnen und Schüler auf dem oftmals holprigen Übergang zwischen Schule und Beruf. Wer Herrn Jäger zuhört, spürt sofort seine Leidenschaft für seine Tätigkeit und seine Kompetenz in dem, was er tut. Für Ihr Engagement für unsere Jugend bedanke ich mich ganz herzlich bei Ihnen, Herr Jäger! Ich freue mich darüber, Ihnen hierfür in diesem Jahr die Bürgermedaille der Stadt Arnsberg überreichen zu dürfen.

Neheim: Monika Nückel

Wer mehr über die Historie Neheims erfahren möchte, sollte Monika Nückel fragen. Sie bewahrt die Erinnerungen an stadtbekannte Persönlichkeiten und historische Orte und Entwicklungen in Neheim wie einen Schatz. Ihr Wissen gibt sie gerne weiter und bringt es zudem auch in Projekte wie das Werkstattprojekt Möhnestraße mit ein. Auch in der Kirche hilft Monika Nückel seit vielen Jahren mit. Es ist gut und wichtig, dass Menschen wie sie die Erinnerung an unsere Geschichte mit einer solchen Leidenschaft weiter tragen und bedanke mich herzlich bei Ihnen für Ihre Leistung für unsere Stadt, Frau Nückel. Wir freuen uns, Sie dafür mit der Bürgermedaille auszeichnen zu dürfen!

Neheim: SV Neptun

Im Wassersport kommt man an diesem Verein in Arnsberg nicht vorbei: Der SV Neptun Neheim-Hüsten bietet für aktuell rund 500 Mitglieder, darunter circa 100 aktive Schwimmerinnen und Schwimmer, ein breit gefächertes und hochwertiges Programm an. Der Vorstand des Vereins und zahlreiche Helferinnen und Helfer engagieren sich seit vielen Jahren ehrenamtlich intensiv für ihren Verein und stellen auf diese Weise unter anderem verschiedene Schwimmfeste auf die Beine. Dabei geht es nicht nur um den Sport an sich - das internationale Pfingstschwimmfest etwa ermöglicht und fördert die Begegnung junger Menschen mit unterschiedlicher Herkunft im Sport. Hierfür wurde der Verein bereits mit dem Sportsozialpreis der Westfalenpost ausgezeichnet. Heute möchten auch wir als Stadt dem SV Neptun für seine Leistung danken und zeichnen ihn damit mit der Bürgermedaille aus!  Stellvertretend für den SV Neptun darf ich Frau Barbara Stobbe die Medaillle überreichen.

Niedereimer/Breitenbruch: Rudolf Hahne und Georg Schüttler

Leider kann Georg Schüttler krankheitsbedingt heute die Bürgermedaille nicht selbst in Empfang nehmen. Ich freue mich, dass sein Sohn David Schüttler dies stellvertretend für ihn tut.

Es war den beiden wichtig zu betonen, die heutige Auszeichnung gemeinsam und stellvertretend für den gesamten Ort entgegenzunehmen, und das sagt zugleich auch viel über Rudolf Hahne und Georg Schüttler aus. Nur gemeinsam und mit der Dorfgemeinschaft zusammen haben sie die vielfältigen Leistungen erbracht, für die sie heute mit der Bürgermedaille geehrt werden, sagen beide. Seit vielen Jahrzehnten sind Herr Hahne und Herr Schüttler Schulter an Schulter im Einsatz für die Belange Breitenbruchs. Ihre Talente und Stärken ergänzen sich perfekt, und auch wenn sie sich selbst nicht hervorheben möchten, so möchten wir ihr Engagement heute doch einmal auszeichnen und ehren, und damit verleihe ich hiermit die Bürgermedaille der Stadt Arnsberg gemeinsam an Rudolf Hahne und Georg Schüttler. Ich gratuliere Ihnen ganz herzlich zu dieser Auszeichnung! Von hier aus, lieber Herr Schüttler, wünschen wir Ihnen gute Besserung.

Oeventrop: Sebastian Niggemann

Er ist da, wenn es brennt - auch im wörtlichen Sinne. Sebastian Niggemann engagiert sich intensiv bei der Feuerwehr in Oeventrop, insbesondere auch bei der Kinderfeuerwehr. Sein Einsatz für die Ausbildung der Jüngeren in Sachen Brandschutz gilt als vorbildlich, so dass er hierfür im Jahr 2017 auch bereits mit dem Preis "Junges Engagement" der Westfalenpost ausgezeichnet wurde. Gute Leistungen machen eben von sich reden. Und selbst im Urlaub ist Sebastian Niggemann voller Engagement vor Ort dabei, wenn Hilfe benötigt wird: Dank seines schnellen Handelns konnte er gemeinsam mit einem anderen Helfer ein Ehepaar vor dem Ertrinken retten. Dass das eine Auszeichnung wert ist, versteht sich von selbst, und so möchte ich Ihnen nun die Bürgermedaille der Stadt Arnsberg überreichen, Herr Niggemann!

Oeventrop: Initiative Oeventrop

Seit 4 Jahren sorgen sie dafür, dass der Stadtteil Oeventrop lebenswert bleibt und seine Attraktivität erhält und ausbaut - die Mitglieder der Initiative Oeventrop. Der Name des 2015 gegründeten Vereins ist Programm, denn zum selbst gewählten Aufgabengebiet zählt alles, was für Oeventrop von Belang ist. Der öffentliche Raum wird gepflegt, ökologische Maßnahmen verschönern das Oeventroper Landschaftsbild und nicht zuletzt engagiert sich die INO dafür, die Tier- und Pflanzenwelt in ihrem Ort zu erhalten. Ein Rundum-Paket für den Ort also, in dem insbesondere der Naturschutz einen extrem hohen Stellenwert genießt. Im Namen der Stadt Arnsberg sage ich Danke für ein so umfassendes Konzept und gratuliereder INO und stellvertretend Herrn Olaf Spindeldreher, herzlich zur Auszeichnung mit der diesjährigen Bürgermedaille!

Rumbeck/Uentrop: Interessengemeinschaft Osterfeuer

Osterfeuer sind nicht nur schön anzusehen, sie sind zudem ein wichtiger Teil unseres Brauchtums und sorgen für Geselligkeit und Austausch unter den Menschen eines Dorfes. Doch es braucht Personen, die sich um die Organisation des Feuers und die gesamten Abläufe kümmern - ohne diese Menschen geht es nicht. Uentrop, ein Ort mit nur rund 330 Einwohnern, hat eben solche Menschen in seiner Mitte. Seit über 30 Jahren sorgt die Interessengemeinschaft Osterfeuer dafür, dass der kleine Ort jedes Jahr zu Ostern ein großes Feuer abbrennen kann. Diese Leistung zeichnen wir heute mit einer Bürgermedaille aus, die ich Ihnen, Herr Patrick Hense, hiermit stellvertretend für die Interessengemeinschaft Osterfeuer überreiche. Meine herzlichen Glückwünsche hierzu!

Voßwinkel/Bachum: TuS Voßwinkel

Sport vitalisiert und macht fit - das wissen wir. Aber nicht nur das: Sportangebote führen Menschen zusammen, schaffen Gemeinschaft, erzeugen gemeinsame Erfolgserlebnisse und prägen so Zusammenhalt und Freundschaften. Der TuS Voßwinkel zeigt auf vorbildliche Weise, wie das engagierte Schaffen attraktiver Rahmenbedingungen zu steigenden Mitgliederzahlen führen kann. Mit vielen Aktionen und unermüdlichen Einsatz hat der Verein ein tolles sportliches Angebot geschaffen und zudem mit dem Sportheim einen Treffpunkt für den Ort kreiert. Ein wichtiger Einsatz, der heute mit der Verleihung der Bürgermedaille belohnt werden soll! Ich gratuliere hierzu ganz herzlich, stellvertretend für den TuS Voßwinkel dem 1. Vorsitzenden, Herrn Thomas Weber!