Spezialisten auf ihrem Gebiet

Unsere Partner

Die erfolgreiche Anlage eines Natur-Erlebnis-Raumes hängt maßgeblich von einer kontinuierlichen und intensiven Benutzerbeteiligung bei Planung, Bau und Pflege ab. Das Projekt wurde von einer Steuerungsgruppe vom Anfang bis zum Abschluss betreut. Neben der Steuerungsgruppe haben mehr als 450 Bürgerinnen und Bürger in insgesamt 23Einzelprojekten mitgearbeitet. Siehe auch „So hat alles angefangen…“
Bei so einem Projekt, werden allerdings auch „Profis“ gebraucht. Von Anfang an dabei ist Dorothee Dernbach. Sie ist praktisch, seitdem die Idee entstanden ist, „mit im Boot“. Dorothee Dernbach ist für die standortgerechte Bepflanzung im Natur-Erlebnis Raum verantwortlich. Sie ist Dipl.-Ing. Umweltschutz und hat ein Büro für naturnahe Grünplanung in Büdingen. Auch nach Fertigstellung der Anlage ist sie für uns weiter aktiv, indem Sie Teams aus ehrenamtlichen Helfern zur Pflege des Natur-Erlebnis-Raumes anleitet.
Bei der Eröffnung des Natur-Erlebnis-Raumes sagte Dorothee Dernbach: Ich wünschte, ich könnte den Natur-Erlebnis-Raum Arnsberg „aufrollen“ und mit nach Hause nehmen . Arnsberg hat mit dieser Anlage etwas ganz besonderes bekommen, was es in der Form nicht noch einmal gibt. Ein tolles Kompliment…

Kontakt: email hidden; JavaScript is required

Ein großes Einzelprojekt im Natur-Erlebnis-Raum war auch das Weidenhaus. Auch hierfür wurde ein „Profi“ gebraucht. Für so eine Konstruktion benötigt man einiges an Erfahrung und das richtige „Material“. Mit Claudia Reuter vom Weidenzentrum Wursten an der Nordseeküste haben wir einen „Glücksgriff“ getan. Sie ist nicht nur „Vollprofi“ im Weidenbau sondern verfügt im Weidenzentrum Wursten über 117 verschiedene Weidenarten und Sorten. Da war natürlich auch das richtige für unseren Standort Sauerland dabei. Das Weidenhaus und die Weidenzäune hat Claudia Reuter zusammen mit dem JBZ Liebfrauen gebaut. Zwischenzeitlich hat sie in mehreren Workshops Jugendliche, sowie Bürgerinnen und Bürger geschult, die die Weidenbauten künftig ehrenamtlich pflegen werden.
Claudia Reuter freut sich immer sehr, nach Arnsberg zu kommen. Und Sie kommt oft. Sie macht im Natur-Erlebnis-Raum auch „Labyrintharbeit“, denn Sie hat selber eins im Weidenzentrum. So hat Sie das Labyrinth eingeweiht und das Lichterfest zusammen mit Hildegard Scheffer gestaltet. Im Kunstsommer leitet sie Workshops „Weidenflechten im Weidenhaus“. Sie wird auch künftig bei Veranstaltungen im Natur-Erlebnis Raum dabei sein.
Claudia Reuter bei der Eröffnung des Natur-Erlebnis-Raumes: Ich war vorher noch nie im Sauerland, mir gefällt es hier so gut, ich komme so gerne hierher. In Arnsberg wohnen so liebe Menschen. Arnsberg ist schon fast eine zweite Heimat für mich…

Kontakt: email hidden; JavaScript is required

Beide, Dorothee Dernbach und Claudia Reuter, sind in den nun drei Jahren der Zusammenarbeit wirklich zu Freundinnen geworden.