Interessenvertretung (BIV)

Interessenvertretung von Menschen mit Behinderung der Stadt Arnsberg

Zusammensetzung

Die Interessenvertretung ist ein Gremium der Selbstvertretung. Dies bedeutet, dass die Mehrzahl der Mitglieder selbst Menschen mit Behinderung sind. Neben  Mitgliedern aus der Selbsthilfe können interessierte Bürger/innen sowie Träger der Wohlfahrtspflege mitarbeiten.

Nach Möglichkeit soll das Gremium durch die Zusammensetzung seiner Mitglieder unterschiedliche Arten von Behinderungen repräsentieren, z. B. Menschen mit Sinnesbeeinträchtigungen, eingeschränkter Mobilität, psychischen oder kognitven Einschränkungen.


Die  Interessenvertretung von Menschen mit Behinderung in Arnsberg wird sich 4 Wochen nach der Kommunalwahl 2020, laut Geschäftsordnung, neu zusammensetzen.

Hier sind jetzt schon Interessierte angesprochen sich bei der Behindertenbeauftragten Frau Feindt zu melden. Angesprochen sind Menschen,

  • die  in Arnsberg wohnen und eine Behinderung haben

  • oder Angehörige von Menschen mit einer Behinderung aus Arnsberg sind

  •  oder Organisationen, Vereinen und Selbsthilfegruppen von Menschen mit Behinderung

  •  Vertreter/innen von Verbänden der freien Wohlfahrtspflege mit Sitz in Arnsberg

  •  Bürger/innen der Stadt Arnsberg, die sich für die Belange von Menschen mit Behinderung engagieren

Kontakt: Doris Feindt, Stadt Arnsberg, Behindertenbeauftragte: Tel: 02932/ 201 1309, mailto:d.feindt@arnsberg.de

Den Anmeldebogen finden Sie hier auf der rechten Seite.

https://www.arnsberg.de/

https://www.arnsberg.de/menschen-mit-behinderung/index.php

Informationen

Einladung zur 1. konstituierenden Sitzung der Interessenvertretung (BIV) in Arnsberg am 29.10.20

Liebe Mitglieder der Interessenvertretung (BIV),

Hallo zusammen,

 wie ich bereits einige von Ihnen telefonisch informieren konnte, möchte ich Ihnen hier mitteilen, dass ich die nächste Sitzung der Interessenvertretung von Menschen mit Behinderung stattfindet am

 Donnerstag, 29.10.20 um 17 Uhr im

 E-Zentrum (frühere Pestalozzischule)
Am Hüttengraben 29
59759 Arnsberg  

Stellungnahme des Arbeitskreises der hauptamtlichen kommunalen Behindertenbeauftragten NRW zum BauModÄG NRW

Hier lesen Sie die Stellungnahme unseres Arbeitskreises der hauptamtlichen Behindetenbeauftragten NRW zum BauModÄG NRW weiter. 

Herzlichen Dank an Günter Bell, Stadt Köln, für die Erstellung der Stellungnahme – und an alle, die dazu vorher Hinweise zum Gesetzesentwurf an ihn gegeben haben. 

Insbesondere der letzte Punkt in der Stellungnahme §72 Beteiligung der Angrenzer und der Öffentlichkeit betrifft die Beteiligung der Interessenvertretungen von Menschen mit Behinderung. 

 

Begehung Altes Rathaus der Interessenvertretung

Test im Alten Rathaus-

Die Interessenvertretung von Menschen mit Behinderung (BIV) in Arnsberg


Zusammen mit Jürgen Kilpert, Fachdienstleitung Gebäudemanagement der Stadt Arnsberg,
begleiteten auch die Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderung der Stadt Arnsberg, Doris Feindt, Barbara Köster-Ewald, Delegierte der BIV, Susanne Schmidt vom Schwerhörigenbund und Herbert Kleine-Wolter vom Blinden- und Sehbehindertenverein NRW (BSV) den Rundgang durch das derzeit im Abschluss der Sanierung befindliche Gebäude.


Foto: Frank Albrecht

Begehung Altes Rathaus der Interessenvertretung (BIV)

Test im Alten Rathaus

Interessenvertreter überzeugen sich von barrierearmer Gestaltung des historischen Gebäudes. Neuer Aufzug ist installiert

Arnsberg Wie barrierefrei ist das Alte Rathaus in Arnsberg? Dieser Frage gingen jetzt Vertreterinnen und Vertreter der Interessenvertretung von Menschen mit Behinderung (BIV) auf den Grund.

von Frank Albrecht

Masterplan Sport Stadt Arnsberg

Masterplan Sport und Bewegung Arnsberg

Ziele und Empfehlungen der Planungsgruppe

 

Rikscha Projekt

„drehMOMENTE Arnsberg“

*         Persönliche Erfahrung zeigten, Menschen mit Einschränkungen und alte Menschen leben häufig isoliert

Hier erfahren Sie mehr...

Unsere BIV Sitzung am 6.8.20

Trotz Temperaturen von ca. 30 Grad war die Interessenvertretung  am 6.8. 20 so gut wie vollständig versammelt.

von links nach rechts
Barbara Köster-Ewald, Karl-Heinz Scheel, Karin Böhm (Schriftdolmetscherin), Willi Seibold, Monika Böttcher (Schriftdolmetscherin),Monika Pöttgen (Gebärdensprachdolmetscherin), Helmut Melchert (Fachbereichsleiter Soziales), Vera Schroeer, Doris Feindt (Behindertenbeauftragte, GF der BIV), Frauke van Ophuysen (Gebärdensprachdolmetscherin), Frau Freda, Frau Kiesewetter, Susanne Schmidt, Birgit Möller, Cornelia Schlötmann, Ingrid Dohrmann, Herbert Kleine-Wolter

BIV- Ziele und Teilhabe

Die BIV versteht sich als Interessensvertretung und aller Menschen mit Behinderung und ihrer Angehörigen in der Stadt Arnsberg.

Sie arbeitet als überparteiliches und religionsunabhängiges Gremium auf der Basis der Reglungen des § 5a der Hauptsatzung der Stadt Arnsberg.