Service-Portal

 

Anzeige

 

Achtung !

 

Engagement für Menschen mit Demenz - Gute Beispiele

Gemeinsam für ein besseres Leben mit Demenz

Hier finden Sie eine kleine Auswahl von Ideen, Maßnahmen und Projekten, die Arnsberg im Rahmen der "Lern-Werkstadt Demenz" bewegen.

Ältere Menschen als Kunden

In einer aktuellen Studie wurden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Bäckereien und Friseursalons nach ihren Erfahrungen mit Menschen mit Demenz als Kunden befragt.

Begegnungsprojekt Malspuren

Malspuren: Ein Begegnungsprojekt zwischen Jung und Alt im städt. Gymnasium Laurentianum.

Beratungsangebot zum Thema Demenz

Das Arnsberger Netzwerk Demenz bietet in der Weltalzheimerwoche telefonische Beratung zu unterschiedlichen Themen rund um das Leben mit Demenz an.

Das Arnsberger Netzwerk Demenz

In Arnsberg haben sich zahlreiche Partner aus dem gesamten Stadtgebiet zu einem Netzwerk zusammengeschlossen, um sich gemeinsam für ein besseres Leben mit Demenz zu engagieren. Hier stellt sich das Netzwerk vor.

Fachaustausch "Demenzfreundliche Kommune"

Eine kleine Delegation aus Arnsberg besuchte das Projekt FOTON im belgischen Brügge, um sich über Ansätze und Erfahrungen auszutauschen.

Gemeinsam gegen einsam

Einsamkeit kann jeden treffen - gerade in der dunklen Jahreszeit, und insbesondere in der Corona-Krise. In Arnsberg wollen wir etwas gegen die Einsamkeit unternehmen. Jeder kann mitmachen - gemeinsam gegen Einsamkeit.

Jeder Tag zählt - multimediale Reportage

Drei spannende, informative und auch lustige Tage liegen hinter der japanischen Delegation, die in der Zeit vom 24. bis zum 26. August 2016 das beschauliche Arnsberg besuchte. Das Ziel: Hintergrundinformationen zum Thema “Struktur des bürgerschaftlichen Engagements” im Alter!

Junge Bilder vom Alter

Die meisten Bilder vom Alter entsprechen schon lange nicht mehr der Realität. So wird Alter häufig immer noch mit Krankheit, Bedürftigkeit, geistigem Verfall und gesellschaftlicher Belastung gleichgesetzt. Solche Bilder prägen unser Verhalten und unsere Sprache. Damit setzt sich das Landesprojekt "Junge Bilder vom Alter" auseinander.

Karneval der Generationen 2021

Um in Sicherheit Karneval feiern zu können, wird den Pflegeeinrichtungen in Arnsberg einen DVD mit vielen schönen Momenten aus den Veranstaltungen der vergangenen Jahre zugeschickt.

Netzwerk gegen Einsamkeit

Viele Menschen sind gern mal allein. Aber einsam möchte sich niemand fühlen. Im Stadtgebiet wurde jetzt unter dem Titel "Allein oder Einsam?" ein Netzwerk gegen Einsamkeit gegründet.

Seminar: interdisziplinäre Zusammenarbeit in der Begleitung von Menschen mit Demenz

Im November bieten die VHS Arnsberg-Sundern und die Fachstelle Zukunft Alter ein Seminar mit Simone Plechinger zur interdisziplinären Zusammenarbeit in der Begleitung von Menschen mit Demenz an. Hier geht es zu weiteren Informationen und zur Anmeldung (externer Link)

Seminar: Kreative Impulse in der Begleitung von Männern mit Demenz

Pflege und Betreuung sind in unserer Gesellschaft "typische"Frauenberufe. Im Kontext der Begleitung von Männern, die mit einer Demenzerkrankung leben, sind wir gefordert, uns mit unserer weiblichen Sicht der Dinge in die Lebenswelten und Prägungen unserer männlichen Gegenüber einzufühlen. (externer Link)

Sie wollen unterstützen?

Der Förderverein Wendepunkt e.V. unterstützt das Engagement im Bereich Zukunft Alter. Wenn Sie die Arbeit mit einer Spende unterstützen möchten, finden Sie hier alle Informationen (externer Link).

Towards dementia-friendly communities across Europe

Arnsberg vernetzt sich mit der Lern-Werkstadt Demenz auch auf europäischer Ebene, um Wissen, Ideen und Inspiration zu teilen. Um den internationalen Austausch zu ermöglichen, stellt diese gemeinsame Publikation mit dem Projekt FOTON aus Brügge, Belgien, zwei ausgezeichnete Ansätze und Erfahrungen auf dem Weg in demenzfreundliche Städte auf Englisch vor (PDF).

Zukunftswerkstatt Demenz: DemNet-D

Die "Arnsberger Lern-Werkstadt Demenz" beteiligte sich erfolgreich an der „Zukunftswerkstatt Demenz“ des Bundesgesundheitsministeriums. Nun liegen die Abschlussberichte vor.