Deutsche versionEnglish versionFrench version

Festival der Künste


Foto: Astrid Breuer

Opfer der Möhnewiesen - Eröffnung

eine Ausstellungsprojekt von und mit Astrid Breuer

Kurzinfo:

Blauer Saal, Sauerland-Museum

Ausstellungsdauer: 16.08. - 25.08.2019

Das mit dem NRW-Jugendkulturpreis ausgezeichnete Neheimer Kunstprojekt „Opfer der Möhnewiesen“ über das Schicksal der Zwangsarbeiterinnen bei der Möhneflut war zuletzt im NRW-Landtag zu sehen. Den Organisatoren des Arnsberg Kunstsommers und den Verantwortlichen des Sauerlandmuseums ist es Anliegen, diese Ausstellung nochmals einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dieses Projekt zeigt sehr eindringlich, dass die Notwendigkeit der Geschichtsaufarbeitung auch und gerade in Zeiten des langen Friedens notwendig ist.

Den Opfern der NS-Zwangsarbeit ein Gesicht geben: Das ist das Ziel Ausstellung „Opfer der Möhnewiesen“ im Landtag. Sie erinnert an rund 700 Zwangsarbeiterinnen, die 1943 nach der Bombardierung der Möhnetalsperre in ihrem Lager ertranken. Zu ihrem Gedenken haben 17 Schülerinnen und Schüler des St. Ursula Gymnasiums Neheim gemeinsam mit der Arnsberger Künstlerin Astrid Breuer Portraitfotos von 17 Opfern kreativ inszeniert. Über zwei Jahre hat sie mit den Schülerinnen und Schülern in Workshops an den Bildern gearbeitet.

Termine Uhrzeit
Freitag, 16.08.2019 16:00 Uhr
Veranstaltungsort Veranstalter
Sauerland-Museum
Alter Markt
59821 Arnsberg

Kultur | Stadt Arnsberg
Hellefelder Straße 8
59821 Arnsberg

Telefon: 02932/201-1120
E-Mail: kultur@arnsberg.de
Webseite: http://www.arnsberg.de/kultur
Karte und Anfahrt

Anfahrt: Routenplaner aufrufen


Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.


zurück
Hauptkategorie:
Unterkategorie: Ausstellungen, Kunstsommer-Festival
Tags:
Kalender: Alle Veranstaltungen