Deutsche versionEnglish versionFrench version

Festival der Künste


Schnaken und Schnurren über den Alten Fritz

Kurzinfo:

Vortrag und Gesprächsrunde im Zusammenhang mit dem 233.Todestag  (geb. 24. Januar 1712 - gest. 17. August 1786)

im Foyer des Sauerland-Theaters

Vortragender: Dr. phil. Jörg Kretschmer aus Leipzig, Vortragszeit: 1 Stunde mit Gesprächsrunde

Der Vortrag beschäftigt sich mit ausgewählten Anekdoten  über den preußischen Herrscher. Diese stammen aus der fast nicht zu überschauenden Literatur über Friedrich II., so die Bezeichnung im Kontext des Stammbaums der Hohenzollern.

Im Allgemeinen lassen uns Anekdoten teilhaben an den großen Heldentaten berühmter Persönlichkeiten und gleichzeitig erlauben sie uns, durch die Fenster in die Privatgemächer der Herrscher zu blicken. Durch diese Allianz bringen uns die Anekdoten  auch die Größten und Mächtigsten  als freundlich lachende und scherzende, aber auch als menschlich leidende Erdenbürger näher. Damit scheint es so, als würde in den Anekdoten die ehrfurchtsvolle Entfernung zwischen dem gewöhnlichen Erdenbürger und dem Herrscher auf dem Thron aufgehoben sein.

Betrachtet man in diesem Zusammenhang die unzähligen sogenannten Marginalverfügungen vom Preußenkönig, so wird diese Feststellung bestätigt. 

Friedrich II. schrieb eigenhändig sein Urteil an den Rand von Eingaben und Bittgesuchen aus den Reihen des Adels, des Bürgertums und auch der Bauern.

Somit wird der Eindruck erweckt, dass  für den Preußenkönig alle Schichten der Gesellschaft den Anspruch auf Gerechtigkeit hatten. Gab es  in den Marginalverfügungen wirklich keine Zwischentöne? Bekannt sind auch die Anekdoten im Zusammenhang mit dem Flötenkonzert zu Sanssouci. Dem Wunsch des Vaters entsprechend sollte Friedrich II. ein Soldatenkaiser werden und kein Flötenspieler. 

Im Vortrag können Sie auf spannende und unterhaltsame  Art und Weise hören, dass man beim Erschließen der Anekdoten über die oft witzigen und bissigen Zwischentöne erfahren kann, wie dabei Dichtung und Wahrheit in den Anekdoten sehr oft nahe beieinander liegen.

1816 fiel Arnsberg an Preußen. Gibt es dazu auch Anekdoten mit interessanten Inhalten?

Termine Uhrzeit
Sonntag, 18.08.2019 11:00 Uhr
Veranstaltungsort Veranstalter
Sauerland-Theater
Feauxweg 9
59821 Arnsberg

Telefon: 02932/201-1118
Webseite: http://www.arnsberg.de/kultur/sauerlandtheater
Kultur | Stadt Arnsberg
Hellefelder Straße 8
59821 Arnsberg

Telefon: 02932/201-1120
E-Mail: kultur@arnsberg.de
Webseite: http://www.arnsberg.de/kultur
Karte und Anfahrt

Anfahrt: Routenplaner aufrufen


Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.


zurück
Hauptkategorie:
Unterkategorie: Kurse & Vorträge, Kunstsommer-Festival
Tags:
Kalender: Alle Veranstaltungen