Service-Portal

 

Veranstaltungen

<September 2021>
MoDiMiDoFrSaSo
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
 

Ansprechpartner

 

Anzeige

 

Achtung !

 

Theaterprogramm-Veranstaltungskalender

Peter Trabner (Foto: privat)

Nachhaltiges Theaterspektakel: „Der Tod des Empedokles“

von und mit Peter Trabner, Friedrich Hölderlin und dem Baum

Kurzinfo:

 

Aufführungen:

Freitag, 13. August          18.00 Uhr

Samstag, 14. August      18.00 Uhr

Sonntag, 15. August       16.00 Uhr

 

auf der Grünfläche vor dem Foyer des Sauerland-Theaters

 

Der Eintritt ist frei! - Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

 

Willkommen beim „Zirkus Empedokles“!

Ein Mann, ein Baum und ein nachhaltiges Drama

 

Ein wahrhaft systemrelevantes Theaterspektakel für einen Mann und einen Baum: Multitalent Peter Trabner gastiert im Rahmen in der Rolle des griechischen Denkers und Philosophen Empedokles im Kultursommer Arnsberg. Bühne frei am Freitag (13. August, 18.00 Uhr), Samstag (14. August, 18.00 Uhr) und Sonntag (15. August, 16.00 Uhr) auf der Grünfläche vor dem Foyer des Sauerland-Theaters. Der Ort ist richtig und wichtig, denn ohne Baum– siehe unten - geht’s kaum!

 

Empedokles lebte vor rund 2500 Jahren auf Sizilien. Der Legende nach stürzte er sich in den Ätna, stieg als Silberwolke in den Himmel und „verteilte“ sich – sozusagen in homöopathischer Dosis – global und für alle Zeiten. Empedokles ist also in allem und überall enthalten, wie das Plastik in unseren Weltmeeren und die Abgase in unserer Luft. Im Sommer 1797 griff Friedrich Hölderlin zur Feder, nahm die Legende auf, scheiterte aber grandios an seinem Werk „Der Tod des Empedokles“. Das Stück gilt als unspielbar – aber immerhin als erstes Umweltdrama. Peter Trabner probt seinen persönlichen, wahnsinnigen „Empedokles“ trotz allem wieder und wieder unbeirrbar mit dem Baum, seinem besten Freund und Repräsentanten der gesamten Natur.

 

Ein ernstes Thema, grandios gespielt, aber alles andere als todernst umgesetzt. Denn „Zirkus Empedokles“ ist eine fulminant-wütende One-Man-Show, mitreißend, irre und komisch!

 

„Am Ende weiß man nicht mehr, ob man an den richtigen Stellen gelacht hat. Ob es überhaupt etwas zu lachen gab.“, meint die Lippstädter Zeitung.

 

Peter Trabner ist Theater-, Film- und Fernseh-Darsteller. Er arbeitet interdisziplinär in den Bereichen Tanz, Theater und Performance und entwickelte u.a. das für den Kinder- und Jugendtheaterpreis Ikarus nominierte Stück „Bettina bummelt“.  Sein Drehbuch für den Fernsehfilm „Alki Alki“ (2015) war für den Grimme-Preis nominiert. Ein Fokus von Trabners künstlerischer Arbeit ist die freie Improvisation, die er auch als Dozent an diversen Schauspielschulen lehrt.

 

 

Einlass ist eine halbe Stunde vor Beginn unter der Voraussetzung unter Beachtung der aktuellen Corona-Regeln. Konkret bedeutet das ab schulpflichtigem Alter den Nachweis eines der drei „Corona-Gs“: abschließend geimpft, genesen oder getestet, wobei der Test nicht älter als 24 Stunden sein darf. Entsprechende Nachweise sind bereitzuhalten. Für die einfache Kontaktdatenerhebung stehen zudem die LUCA-App und Kontaktdatenerhebungsbögen zur Verfügung.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Eintritt ist frei.

 

Termine Uhrzeit
Sonntag, 15.08.2021 16:00 - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort Veranstalter
Sauerland-Theater
Feauxweg 9
59821 Arnsberg

Telefon: 02932/201-1118
Webseite: http://www.arnsberg.de/kultur/sauerlandtheater
Stadt Arnsberg | Kulturbüro
Alter Markt 19
59821 Arnsberg

Telefon: 02932/201-1120
E-Mail: email hidden; JavaScript is required
Webseite: http://www.arnsberg.de/kultur
Karte und Anfahrt

Anfahrt: Routenplaner aufrufen


Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.


zurück
Hauptkategorie:
Unterkategorie: Kulturbüro, Kultursommer, Theater, Comedy & Lesungen
Tags:
Kalender: Alle Veranstaltungen