Soziale Arbeit an Schulen

Übersicht sozialer Arbeit an Schulen in Arnsberg

Wählen sie auf der Karte eine Schule aus und lassen sie sich die dort tätigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter anzeigen.

Schulsozialarbeit gibt es sowohl als Leistung der Bezirksregierung bzw. einzelner Schulen (angestelltes Personal durch Nutzung von Landesmitteln), als auch als städtisches Angebot der Jugendhilfe (Personal direkt an Schulen, flexible soziale Arbeit an Schulen im Bereich der individuellen Förderung, Kompetenztrainings etc.)

Das Angebot der sozialen Arbeit an Schulen stellt ein sozialpädagogisches Handeln mit präventivem Ansatz am Ort der Schule dar. Dies geschieht durch die Kooperation zwischen den pädagogischen Fachkräften der Schule und dem Familienbüro. Durch die sozialräumliche Anbindung an die Schulen sind die Angebote für die Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer unkompliziert erreichbar und haben den Vorteil der Niedrigschwelligkeit.

Unter dem Begriff soziale Arbeit an Schulen lassen sich die unterschiedlichsten Angebote und Projekte zusammen fassen:

  • indivduelle Förderung einzelner Schülerinnen und Schüler
  • Förderung im Rahmen des offenen Ganztags
  • Beratungsangebote für Schülerinnen und Schüler bzw. Lehrerinnen und Lehrer
  • Fortbildungsangebote für Lehrerinnen und Lehrer, bzw. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Ganztag
  • Trainingsmaßnahmen und Projekte in den Bereichen Gewaltprävention, soziale Kompetenz, Medienkompetenz, etc.
  • Spezielle Projekte an den unterschiedlichsten Schulformen im Stadtgebiet.

Schulsozialarbeit nach dem Bildungs- und Teilhabepaket

Soziale Arbeit an Schulen - Mitarbeiter_innen des Familienbüros