Heimat-Preis-Arnsberg 2021

Preisträger:innen stehen fest

 

Nach der erfolgreichen Auslobung des Heimat-Preis-Arnsberg in den vergangenen beiden Jahre hat die Stadt Arnsberg auch in diesem Jahr wieder einen Heimat Preis vergeben.
Damit wurden zum dritten Mal in Folge Initiativen ausgezeichnet, die sich in besonderer Weise um die Darstellung bzw. Recherche der Heimatgeschichte Arnsbergs bzw. eines Ortsteils verdient gemacht haben.

 

Hierzu hatten alle ehrenamtlich tätigen Vereine und Initiativen bis zum 31. August die Möglichkeit, sich zu bewerben.

 

Unter Ausschluss des Rechtsweges hat nun eine Jury die eingegangenen Bewerbungen gesichtet und bewertet. Und eine Entscheidung zur Vergabe der drei ausgelobten Preise getroffen.

Mit dem 1. Platz (Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro) wurde der Arnsberger Heimatbund mit seinem Projekt "Kinder-Stadtführer und Malbuch 'Werners Arnsberg-Abenteuer'" ausgezeichnet.

Der 2. Preis (1.500 Euro) geht nach Holzen. Hier hatte der Arbeitskreis Ortsgeschichte Holzen das Projekt "Willkommen in Holzen" (Broschüre nicht nur für Neubürger:innen) eingereicht.

Und der 3. Platz mit einem Preisgeld von 500 Euro erhält der Arbeitskreis Dorfgeschichte und -entwicklung Niedereimer mit dem Projekt "75 Jahre danach - gerettete Geschiche(n) zur NS-Zeit, Krieg und Neubeginn".

Herzlichen Glückwunsch allen Preisträger:innen und vielen Dank an alle Vereine und Initiativen, die am Heimat-Preis-Arnsberg teigenommen haben!