Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Frauen wollen heute beides: Beruf und Familie. Oft ist dies jedoch problematisch weil sie die überwiegende Verantwortung für die Familie übernehmen. So stehen viele vor der Frage, wie kann der Alltag „gemeistert“ werden, wie kann beides funktionieren, den Anforderungen der Arbeitswelt gerecht werden und gleichzeitig denen der Familie? Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist eine große Herausforderung - für die Frauen selbst, aber auch für die Männer als Väter, Partner, Ehemänner. Vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung auch immer drängender für Arbeitgeber, Chefs und Verantwortliche in Politik und Gesellschaft. Nur gemeinsam können wir die Rahmenbedingungen schaffen und Modelle entwickeln, die dies gut möglich machen. Setzen Sie sich in ihrem Umfeld für die Schaffung guter Rahmenbedingungen ein! Modelle und Ansätze dafür sind:

 

  • Eine Partnerschaftliche Aufteilung von Familienaufgaben
  • Familienfreundliche Arbeitszeiten 
  • Anwendung flexibler Arbeitszeitmodell
  • Teilzeitangebote auch für Führungspositionen
  • Qualifizierungs- und Fortbildungsangebote (auch in Teilzeit)
  • Familien-Teilzeit für Ehepaare 
  • Einrichtung von alternierenden Telearbeitsplätzen
  • Bildung von „Springer-Pools“ (auch zentralen), um Ausfallzeiten durch Familienphasen aufzufangen
  • Angebote von erziehungsgeldunschädlichen Arbeitsverhältnissen (stundenweise Beschäftigungen bei Engpässen, Urlaubs- und Krankheitsvertretungen etc.)
  • Inanspruchnahme des Erziehungsurlaubs von Männern
  • Bedarfsgerechtes und qualitätsgesichertes Angebot an Tageseinrichtungen für Kinder
  • Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung Infos: http://www.bmfsfj.de/bmfsfj/generator/RedaktionBMFSFJ/Abteilung2/Pdf-Anlagen/betrieblich-unterstuetzte-kinderbetreuung,property=pdf,bereich=bmfsfj,sprache=de,rwb=true.pdf  
  • Angebotsausweitung von qualifizierten Tagesmüttern und Babysitterdiensten
  • Qualitätsgesicherte verlässliche Schulzeiten
  • Angebote der Ferienbetreuung  


Sprechen Sie uns an, wir unterstützen Sie gerne!

 

Weitere Informationen zum Thema: