Verantwortung übernehmen für minderjährige Flüchtlingskinder ohne Eltern – Gasteltern und ehrenamtliche Vormundschaften

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

heute darf ich Sie um Ihre Mithilfe bei der Betreuung oder Aufnahme von Kindern und Jugendlichen bitten, die allein nach Europa geflohen sind und nun ohne Eltern als unser aller „Schutzbefohlene“ bei uns in der Stadt Arnsberg leben.

Unser Jugendamt sucht die Mithilfe von Familien, Lebensgemeinschaften, Paaren oder Einzelpersonen – gerne auch mit Migrationshintergrund –, die einen minderjährigen Flüchtling für eine gewisse Zeit bei sich zu Hause aufnehmen oder eine Vormundschaft übernehmen wollen.

Es geht um Kinder und Jugendliche, die ihre Eltern im Krieg oder auf der Flucht verloren haben, die geflohen sind, um nicht Kindersoldat oder Selbstmordattentäter werden zu müssen, oder die von ihren Familien fortgeschickt wurden, um überhaupt eine Zukunft zu haben. Die meisten von ihnen sind Jungen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren.

Diese jungen Flüchtlinge benötigen jetzt nach langer, oft dramatischer Flucht über Tausende von Kilometern einen familiären Rahmen, der ihnen Sicherheit und einen geregelten Alltag bietet, und Erwachsene, die als Vormund ihre rechtliche Vertretung übernehmen.

Das städtische Jugendamt sucht deshalb

  • Gastfamilien, die sich vorstellen können, einen jungen Flüchtling bei sich aufzunehmen und ihn einige Zeit, vielleicht auch bis zur Volljährigkeit oder bis zur Zusammenführung mit den Eltern oder anderen Familienangehörigen zu unterstützen, sowie
  • aktive Bürgerinnen und Bürger, die ehrenamtlich eine Vormundschaft übernehmen möchten. Vormundschaft bedeutet die rechtliche Vertretung des jungen Menschen bis zu seiner Volljährigkeit.

Das Jugendamt oder beauftragte anerkannte Träger der Jugendhilfe werden Gasteltern bzw. Gastfamilien und Vormünder bei ihrer Aufgabe unterstützen. Sie stehen als ständige Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Stadt Arnsberg wird zudem interessierte Gasfamilien/Gasteltern oder Personen, die ehrenamtlich eine Vormundschaft übernehmen möchten, zu einer Informationsveranstaltung einladen und sie über die formalen und inhaltlichen Vorraussetzungen informieren und Fragen beantworten. Jeder, der sich grundsätzlich vorstellen kann, einen unbegleiteten minderjährigen Flüchtling aufzunehmen oder seine rechtliche Vertretung zu übernehmen, ist herzlich dazu eingeladen. Die Teilnahme ist unverbindlich.

Bitte füllen Sie bei Interesse das u.a. Formular aus oder treten telefonisch bei der Koordinierung „Minderjährige Flüchtlinge“, Frau Kristin Kahlert, unter (02932) 201-1682 oder per E-mail unter email hidden; JavaScript is required mit uns in Kontakt.

Ganz herzlichen Dank schon jetzt dafür, dass Sie ihr Herz nicht verschließen und sich mit dem Thema der Hilfe und Unterstützung minderjähriger Flüchtlinge beschäftigen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Bürgermeister

Hans-Josef Vogel

Gastfamilie ehrenamtliche Vormundschaft weitere ehrenamtliche Hilfen/Angebote
Zu meiner Person

Format: tt.mm.jjjj

Bei Gastfamilien/Gasteltern:

eher jüngeres Kind unter 14 Jahren eher älteres Kind/Jugendlicher 14-17 Jahre

Meine Wohnsituation


Weitere Informationen

Ich möchte zur Informationsveranstaltung "Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge" eingeladen werden
ehrenamtliche Vormundschaften Gasteltern/Gastfamilien
Ich bin bereit, die Arbeit mit minderjährigen geflohenen Menschen in Arnsberg mit einer Spende zu unterstützen. Senden Sie mir bitte Informationen über das Spendenkonto und die Verwendung der Spende mit.
* = Pflichtfeld