Engagementangebote

Senioren

L(i)ebeWohl

Ein Vortag von Claudia Cardinal, Gründerin und Leitung der Sterbeammenakademie HH, zu den Problemen, die aus der gemeinsamen Sprachlosigkeit im Abschied entstehen können und wie man die Größe entwickelt das auszusprechen, was ausgesprochen werden muss um einen heilsamen Abschied zu nehmen.

Gedächtnistraining

Wir bieten Ihne an durch spielerische und heitere Übungen, Ihr Gedächtnis zu trainieren.

Sonntags Café

Im Sonntag Café können Sie jeden 1. Sonntag im Monat, bei einer Tasse Kaffee und einem leckeren Stück Kuchen nette Gespräche führen und die schöne Café-Atmosphäre genießen.

Gesund durch Wissen

Bei Gesund durch Wissen werden Ihnen praktische Tipps und individuelle Unterstützung für Menschen mit orthopädischen Problemen und Rückenbeschwerden angeboten.

Patientenlotsen

Das Projekt des Patientenlotsen soll Peronen, welche nach einem Krankenhausaufenthalt Hilfe, Aufmerksamkeit oder Halt brauchen unterstützen.

W.I.R. Wissen-Initiative-Rat

Mit dieser Zeitung möchten die SenioTrainerInnnen nun direkt und regelmäßig über die vielen neuen und auch schon länger bestehenden, aber immer ehrenamtlich und kostenlos angebotenen Projekte informieren. Diese werden in der Stadt Arnsberg in den Bereiche Kunst, Kultur, Freizeitgestaltung, Gesundheit, Natur und ehrenamtliche Hilfe für Menschen, die diese benötigen, angeboten. Wenn Sie Angebote in Ansruch nehmen möchten oder sich selbst engagieren wollen, die Geschäftsstelle Engagementförderung steht Ihnen immer gern mit Rat und Tat zur Seite.

Taschengeldbörse

Die Taschengeldbörse ist ein Projekt der Engagementförderung Arnsberg, bei dem „Jung und Alt“ voneinander profitieren können. Mit der Taschengeldbörse wollen wir als ehrenamtlich arbeitende Vermittlungsstelle Brücken bauen. Das Verfahren ist ganz einfach: SIE melden sich und Ihr Jobangebot persönlich, telefonisch oder per E-Mail bei der Taschengeldbörse an. DU meldest Dich bei der Taschengeldbörse persönlich, telefonisch oder per E-Mail und erzählst uns in einem persönlichen Gespräch, was Du gerne über nehmen würdest. WIR vermitteln die eingehenden Jobangebote möglichst passgenau und stellen den Kontakt zwischen Jobanbieter und Jugendlichem her.

Auszeit mit Hans im Glück

Wann waren Sie das letzte Mal auf einem Ausflug? Wann haben Sie das letzte Mal unser schönes Sauerland erkundet? Vielleicht trauen Sie sich auch nicht, weil Ihre Mobilität etwas eingeschränkt ist? Sie haben einen Rollator? Kein Problem! Einfach mal wieder kurz raus aus dem Alltag ohne selber planen zu müssen.

Großeltern & Enkelkinder-Treff

Großeltern haben sehr viel Liebe zu vergeben - und Enkel geben diese Liebe zurück. Sie verbringen gerne Zeit mit Oma und Opa. Diese gemeinsamen Aktionen stärken die Großeltern-/Enkelbeziehung. Diese Projekt ist auch eine gute Gelegenheit, neue Freundschaften zu knüfpen für Groß und Klein.

Freizeitstammtisch

"Gemeinsam statt einsam die Freizeit gestalten"

Lasst Blumen sprechen

"Blumen sind die schönen Worte und Hieroglyphen der Natur, mit denen sie uns andeutet, wie lieb sie uns hat." (Johann Wolfgang von Goethe) Die Floristik Werkstatt bietet Ihnen viel Spaß an kreativer Arbeit durch das Erstellen von Sträußen oder Gestecken.

Was soll schon groß passieren?

Beratung für sichere, alters- und bedarfsgerechte Wohnraum- und Wohnumfeldgestaltung

Bürgertreff Holzen

Jeder, der ein paar Stunden verbringen will, ist herzlich eingeladen zum Austausch und Unterhaltung!

Schachmatt

Für schachbegeisterte Profis und solche, die es werden möchten

spASs & spiel

Beim Kartenspielvormittag wird gespielt ohne Grenzen.
Für Anfänger, Profis und Neugierige, jeder Interessierte ist willkommen!
Hier geht es um Spaß, Lebensfreude und neue Kontakte.

Begleitmobil Arnsberg

Eine Fahrt zum Einkaufen, zum Arztbesuch oder auch ins Grüne bedarf manchmal einer Unterstützung oder eines Fahrdienstes. Dies bietet Friedhelm Hense in seinem Projekt Begleitmobil Arnsberg für alleinstehende Menschen an. Auch Gruppen bis zu drei Personen steht nichts im Wege.

Arnsberg 55+ offener Treff

Arnsberg 55+ ist ein Treffpunkt für die Generation 55+ im Alten Wasserwerk Binnerfeld initiiert von den seniorTrainern Christa Stodt, Heidi Wagner und Dieter Latzer.

Speed-Dating

Sie wollen sich gerne noch einmal verlieben und suchen nach einer Möglichkeit, seriös und in schöner Umgebung einen neuen Partner/in kennenzulernen? Wenn dass das Richtige für Sie ist, dann melden Sie sich für das Speed Dating im Bürgerzentrum Bahnhof Arnsberg an!

zuhören-verstehen-begleiten

Seelsorgliche Begleitung... Möchte älteren Menschen das Gefühl geben, dass sie mit ihren seelischen Problemen nicht ganz alleine gelassen werden, ihnen Begleitung zusichern in Zeiten der Einsamkeit. Die seelsorgliche Begleitungist an keine kirchliche Institution gebunden. Es ist eine neutrale Anlaufstelle, die auch diejenigen Menschen erreichen will, die keine Beziehung "mehr" zu dieser Institution haben. Alle Menschen, ganz gleich welcher Herkunft oder Religionszugehöhrigkeit, haben eine Seele. Ältere Menschen können sich bei Bedarf bei der Projektleitung melden, um Besuche zu erhalten. Zu den abgesprochenen Terminen besuchen die engagierten Frauen und Männer des Projektes "zuhören-verstehen-begleiten" ältere und oft auch einsame Menschen im Stadtgebiet.

Senioren-Tagesreisen

Organisation von Halb- und Ganztagesreisen für Bürgerinnen und Bürger per Bus zu den unterschiedlichsten Zielen in der Region für die Generation 50 +. Gemeinsam und gesellig aktiv leben und genießen. Die Fahrten werden organisiert und zum Selbstkostenpreis angeboten.

Fit + Aktiv

Dieses Projekt richtet sich an Bürgerinnen und Bürger 60+, die mit Gymnastik, z.B. mit Bewegung im Stehen oder Sitzen, mit Terrabändern, Hanteln und Massagebällen fit und Gesund bleiben (oder werden) möchten. Wann? Jeden Freitag von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr im E-Zentrum (frühere Pestalozzischule).

Gedächtnistraining

Schulungen für Ihr Gedächtnis:

Senioren-Computer-Treffs

Bereits im November 2006 wurde während einer Zusammenkunft unserer Senioren-Computerclubs im Stadtgebiet  beschlossen, dass sich alle „Clubs“ künftig „Treff“ nennen.
Die Senioren-Computertreffs stehen allen Bürgerinnen und Bürgern ab 55 Jahren zur Verfügung. Ausschließlich die mögliche Teilnehmerzahl begrenzt den Rahmen.
Die Teilnehmer entrichten pro Teilnahme eine Gebühr, die mit Ende der Teilnahme verbraucht ist.
Es besteht danach auch kein Anspruch auf Erstattung.
Dieses System hat sich seit 10 Jahren bewährt und ist auch immer wieder ein Ansporn, interessante und informative Kurse anzubieten.