Service-Portal

 

Anzeige

 

Achtung !

 

Auch für Vereine wurde ein Sonderprogramm aufgelegt

01.07.2020: Anträge für Sonderprogramm "Heimat, Tradition und Brauchtum" sind ab 15.07.20202 möglich!

Gute Nachrichten für Vereine, die im Sinne ihrer satzungsgemäßen Aktivitäten den Bereichen Heimat, Tradition und Brauchtum zuzuordnen sind:
Sie sollen zur Überwindung eines durch die Corona-Krise verursachten existenzgefährdenden Liquiditätsengpasses beim Land Nordrhein-Westfalen einen einmaligen Zuschuss in Höhe von bis zu 15.000 Euro beantragen können. Die Unterstützung richtet sich nach dem tatsächlichen Bedarf. Voraussetzung für die Gewährung der Sonderhilfe ist die Vermeidung eines durch die Corona-Pandemie verursachten Liquiditätsengpasses, der zu einer Existenzgefährdung in Form einer drohenden Zahlungsunfähigkeit führen könnte. Die existenzbedrohende wirtschaftliche Lage und/oder der finanzielle Engpass muss aufgrund des Wegfalls von Einnahmen und/oder nicht zu verhindernden Ausgaben durch die Corona-Pandemie eingetreten sein.

Ausführliche Informationen sind zu finden:
https://www.mhkbg.nrw/themen/heimat/sonderprogramm-heimat-tradition-und-brauchtum

09.04.2020: NRW-Soforthilfe 2020 unter bestimmten Voraussetzungen auch für Vereine möglich!

Auch wenn es sich nicht auf den ersten Blick erschließt, können Vereine von den Programmen des Landes profitieren:

Sofern der Verein vom Finanzamt nach § 52 AO als gemeinnützig anerkannt ist und zur Zweckerfüllung  überwiegend unternehmerisch tätig ist, kann der Verein einen Antrag auf NRW-Soforthilfe stellen. Je nach Zahl ihrer Beschäftigten können Vereine  Soforthilfen von 9.000, 15.000 oder 25.000 Euro beantragen.

Wenn der gemeinnützige Zweck also überwiegend durch wirtschaftliche Einnahmen finanziert wird, bestehen gute Chancen auf eine Förderung.

Zu den wirtschaftlichen Einnahmen zählen  z. B. Einnahmen aus Vermietungen und Verpachtungen, Einnahmen aus Sponsoringverträgen, Einnahmen aus Events, Eintrittsgelder, Betrieb einer Gaststätte etc.

Da die wirtschaftlichen Einnahmen der Vereine vielerorts nicht mehr erzielt werden können, kann eine Antragstellung  lohnenswert sein. Die Stadt Arnsberg weist daraufhin, dass einige Verbände auf ihrer Homepage sehr ausführliche Informationen zu diesem Thema bereitstellen (z. B. der Landessportbund Nordrhein-Westfalen)!

Zur Antragstellung: www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020