27.04.2021 11:34:42

Demographie

Demographischer Wandel Demographische Entwicklung
Die Stadt Arnsberg stellt sich den Herausforderungen des demografischen Wandels. Mit ihrem Konzept „Langes und gutes Leben in Arnsberg“ reagiert die „Fachstelle Zukunft Alter“ auf die veränderten Bedürfnisse des gesellschaftlichen Zusammenlebens als soziale Stadt für alle Generationen.

Die zentralen Handlungsfelder dieses Konzeptes basieren auf folgenden Punkten: Förderung des aktiven Alterns, Ermöglichung des lebensbegleitenden Lernens, Unterstützung von bürgerschaftlichem Engagement im Alter, Gesundheitsförderung, Berücksichtigung der Bedürfnisse älterer Menschen in der städtischen Entwicklung, Förderung der Chancengleichheit, Anregung von Kooperationen zwischen verschiedenen Partnern und Förderung der Solidarität und Zusammenarbeit zwischen den Generationen. Jedes dieser Handlungsfelder zieht bestimmte Maßnahmen nach sich. Bei den umsetzenden Akteuren handelt es sich um Partner aus der kommunalen Verwaltung, der Freien Wohlfahrtspflege, der Wirtschaft sowie der Bürgergesellschaft. Die kommunalen Maßnahmen werden in hoher Eigenverantwortung von den Impulsgebern durchgeführt.

Die kommunalen Maßnahmen orientieren sich am Leitbild der Bürgerkommune und suchen den engen Kontakt und die Kooperation aller Beteiligten. Das Gesamtkonzept basiert auf einem Ratsbeschluss der Stadt Arnsberg. Es besteht ein ständiger Wissenstransfer und Austausch in die politischen Gremien der Stadt und die Bürgergesellschaft. Dies geschieht in Dorf- und Stadtteilkonferenzen, im Quartiersmanagement, in Zukunftswerkstätten etc. Seniorinnen und Senioren, die sich engagieren möchten, finden bei der „Fachstelle Zukunft Alter“ eine Anlaufstelle, um sich zu informieren. Sie bietet Qualifizierungsmaßnahmen, fachliche Beratung und Moderation. Der Seniorenbeirat vertritt die Interessen der älteren BürgerInnen im vorpolitischen Raum und bringt ihre Perspektive in die öffentliche Diskussion ein.

Professionelle und zivilgesellschaftliche Angebote zur Unterstützung von Menschen mit Demenz werden in der „Arnsberger Lern-Werkstadt Demenz“ vernetzt, um ein möglichst engmaschiges Netzwerk um die Menschen mit Demenz und ihre Lebenswelt zu knüpfen - mit einem Schwerpunkt auf Generationen verbindenden Projekten.