24.06.2019 13:09:26

Bedarfsabfuhren von Abfall

Sperrgut,Sperrmüll,Schrott,Grünschnitt, sperrmüll entsorgen, bezahlung von sperrgut

Bedarfsabfuhren
Bei der Entsorgung von ausrangierten Möbeln, Waschmaschinen, Kühlschränken oder dem Pflegeschnitt Ihres Gartens, haben Sie die Möglichkeit, die kostenpflichtige Abholung telefonisch beim "Service-Telefon" unter 02932 201-1493 zu beantragen.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, die Abholung online per Internet zu beantragen. Das entsprechende Formular finden Sie unten auf dieser Seite.

Bei Terminzwang, in Problemfällen oder bei speziellen Fragen rufen Sie uns unter der vorgenannten Nummer an.

 

Beantragen, Bezahlen, Überweisungsmöglichkeit

Sie können die Abholung von zu Hause aus beantragen und anschließend die Gebühr in einem der Stadtbüros bezahlen oder die Gebühr vorab überweisen aufs Konto: IBAN DE86 4665 0005 0019 0015 51 BIC: WELADED1ARN
Das Service-Telefon teilt Ihnen anschließend den Abfuhrtermin und eine Auftragsnummer mit.

Alternativ können sie eines der Stadtbüros aufsuchen und von dort den Termin mit dem "Service-Telefon" vereinbaren und anschließend die Gebühr im Stadtbüro bezahlen. Die Anmeldung der Sperrgutabfuhr  im Stadtbüro ist nur während der Öffnungszeiten des "Service-Telefons" möglich.

 

Expresszuschlag
Wird genommen für eine Abholung von Sperrgut innerhalb von 3 Tagen nach Anmeldung.

Zur Erweiterung des Serviceangebotes hat die Stadt Arnsberg einen Wertstoffbringhof eingerichtet, bei dem Sie Ihren Sperrmüll, Baum- und Strauchschnitt gegen eine geringe Gebühr und Großschrott kostenlos entsorgen können. Die Schadstoffannahmestelle ist in den Wertstoffbringhof integriert. Adresse und Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte dem Abfallkalender oder dem Behördenwegweiser. Elektrogeräte können beim Wertstoffbringhof, kostenlos abgegeben werden.

 

 

Sperrgut
Zum Sperrmüll gehören feste Abfälle aus Haushalten, die wegen ihrer Größe nicht in die ortsüblichen Müllbehälter passen und deshalb von der normalen Müllabfuhr nicht mitgenommen werden können (z.B. Möbel, Teppiche, Kinderwagen, Matratzen).

 

Haushaltsauflösung
Ist eine Sperrgutabfuhr mit Möbeln aus mehreren Räumen eines Wohnhauses (z.B. aus Schlaf-zimmer, Wohnzimmer, und Kinderzimmer), die umzugsbedingt anfällt.

Dabei wird eine Menge von 3m³ gewöhnlich überschritten. Jede weiter m³ Sperrgut ist dann gebührenpflichtig.

Nicht zum Sperrgut gehören Bauschutt, Erdaushub und Baustellenabfälle, z.B. Türen, Isolierverkleidungen, Waschbecken, Badewannen, Fenster. Gefüllte Behälter wie Kartons, Säcke, Eimer, Kisten und Wannen werden bei der Abfuhr nicht mitgenommen.

 

Großschrott (Metall)
Zu Großschrott zählen: Fahrräder, Metallschränke, Metallregale.

 

Baum- und Strauchschnitt
Baum- und Strauchschnitt (aus Pflegeschnitten) wird, soweit er nicht auf dem eigenen Grundstück kompostiert werden kann, abgeholt und in einer Kompostierungsanlage verwertet. Eine Bündelung sollte erfolgen und erleichtert den Verladevorgang. Eine Länge von 1,50 m und ein Durchmesser von 10 cm/Ast dürfen aus technischen und Verarbeitungsgründen nicht überschritten werden. Weihnachtsbäume werden einmal jährlich separat abgeholt.

 

Elektro- und Elektronikgeräte
zu Elektroschrott gehören z.B.: Waschmaschinen, Spülmaschinen, Trockner, Kühlschränke, Gefriertruhen, Elektroherde, Fernsehgeräte, Monitore, Staubsauger, Hifi-Anlagen.

Kosten

Sperrgut bis 3m³ 35,00 Euro 
jeder weitere m³ 20,00 Euro
Expresszuschlag 30,00 Euro 
Großschrott/Metall bis 3m³ 20,00 Euro 
Elektro- und Elektronikgroßgeräte
je Stück
20,00 Euro 
Baum-/Strauchschnitt bis 3m³ 25,00 Euro 
jeder weitere m³ 10,00 Euro


Formulare und Informationen zu diesem Produkt: 

Ähnliche Produkte:

Seitenbewertung: