Service-Portal

 

Ansprechpartner

 

Bürgerinfosystem

Stadt Arnsberg
Rathausplatz 1
59759 Arnsberg
Telefon 02932 2010

 

Anzeige

 

Achtung !

 
27.04.2021 11:32:01

Gewerbeummeldung

Sie planen eine Veränderung in Ihrem bestehenden Gewerbe?

Wenn Sie bereits ein Gewerbe angemeldet haben und

  • Ihre Betriebsstätte inerhalb Arnsbergs verlegen oder
  • Ihre Tätigkeit erweitern oder verändern wollen,

dann müssen Sie Ihr Gewerbe bei der Stadtverwaltung Arnsberg ummelden.
Die beteiligten Stellen werden über Ihre Ummeldung automatisch informiert.

Kosten

  1. Für natürliche Personen (zum Beispiel Einzelunternehmen): 26 Euro
  2. Für vertretungsberechtigte Gesellschafter von Personengesellschaften, die keine juristische Person sind (zum Beispiel GbR): je 26 Euro
  3. Für juristische Personen, auch wenn sie vertretungsberechtigte Gesellschafter von Personengesellschaften sind: 33 Euro
  4. Für jeden weiteren gesetzlichen Vertreter bei juristischen Personen: 13 Euro
  5. Ersatzbescheinigung: 15 Euro

Notwendige Unterlagen

  • Kopie des Personalausweises (Vor- und Rückseite) oder des Passes mit letzter Meldebescheinigung des Einwohnermeldeamtes, da in Pässen keine Privatanschrift eingetragen ist
  • Bei ausländischen Gewerbetreibenden, die nicht aus der EU stammen:
    • Zusätzlich eine Kopie der für die angemeldete Tätigkeit erforderlichen Aufenthaltsgenehmigung
  • Bei juristischen Personen:
    • Bei Sitzverlegung den bisherigen Handelsregisterauszug über die Verlegung oder die bereits erfolgte Eintragung in das neue Handelsregister als unbeglaubigte Kopie.
      Zusätzlich eine Kopie des von einem Notar beglaubigten Gesellschaftervertrages
    • Bei Eintragung ins Handelsregister die Kopie eines unbeglaubigten Handelsregisterauszuges
    • Bei in Gründung befindlichen Firmen eine Kopie des von einem Notar beglaubigten Gesellschaftervertrages/Gründungsvertrages
      • Bei einer GmbH & Co. KG wird auch der Handelsregistereintrag der Komplementär-GmbH benötigt
  • Bei ausländischen juristischen Personen:
    • Ein Nachweis der Eintragung im Handelsregister und eine Übersetzung in die deutsche Sprache
  • Bei Handwerkern oder handwerksähnlichen Betrieben:
    • Die Eintragungsbestätigung der Handwerkskammer
  • Bei erlaubnispflichtigen Gewerben:
    • Eine Kopie der entsprechenden Erlaubnis bzw. Konzession
Bei persönlicher Vorsprache genügt die Vorlage der jeweiligen Originale. Bitte bringen Sie dann eine EC-Karte zur Zahlung der Gebühr mit (keine Barzahlung möglich).

Allgemeinformulierungen bei der Gewerbeanmeldung wie z.B. Service, Dienstleistungen, Handel mit Waren aller Art, Promotion können als Tätigkeit nicht berücksichtigt werden. Die Tätigkeit muss genau bezeichnet sein.

Rechtsgrundlagen

Die Gewerbeummeldung ist zwingend vorgeschrieben. Sie ergibt sich aus der Anzeigenpflicht nach § 14 Gewerbeordnung (GewO).


Ähnliche Produkte: