30.04.2020 11:40:52

Kommunale Bewertungsstelle

Gebäude
Die kommunale Bewertungsstelle ist der unabhängige, hausinterne Sachverständige
für städtische Wertermittlungsaufgaben.

Gesetzliche Grundlagen sind die im BauGB den Gemeinden übertragenen Wertermittlungsaufgaben
oder die allgemeinen Wertermittlungsaufgaben nach den Gemeindeordnungen.

Im Jahr 1981 wurde bei der Stadt Arnsberg eine kommunale Bewertungsstelle eingerichtet.
Sie ist heute dem Fachdienst 4.7 Immobilienbewertung und Geodatenservice zugeordnet.

Aufgabe der kommunalen Bewertungsstelle ist es, zuverlässige Werte für bebaute und unbebaute Grundstücke zu ermitteln,
die für den Dienstgebrauch anderer öffentlichen Bereiche, wie
  • Wertermittlung für Bilanzeröffnungen sowie Bilanzfortschreibungen im Rahmen des neuen kommunalen Finanzmanagements
  • Wertermittlung des kommunalen Grundvermögens
  • Wertermittlungen für städtische An- bzw. Verkäufe von Grundstücken in der Stadt Arnsberg
  • Feststellung von nachhaltigen Mieten und Pachten in der Stadt Arnsberg
  • Wertermittlungen in städtebaulichen Sanierungsverfahren
  • Wertermittlungen für die Sozialbehörden, Arbeitsämter aus Anlass der Beantragung zur Erbringung oder Erstattung einer Sozialleistung gemäß Sozialgesetzbuch. Sie sind gem. § 64 SGB X gebührenfrei.
benötigt werden.