03.01.2019 14:13:42

Integration

Integration und Integrationsmanagement


In der Stadt Arnsberg haben rund 75.400 Menschen ihren Wohnsitz. Rund 7.500 davon besitzen einen ausländischen Pass, ihre Herkunft verteilt sich auf ca. 110 Nationen. Zählt man noch die Gruppe der Spätaussiedler mit ca. 5.400 Personen sowie ca. 4.200 Eingebürgerte und Nachkommen der 1. Generation hinzu, so leben rund 17.100 Menschen mit Migrationshintergrund in unserer Stadt.

Die Integration dieser Mitbürger ist eine gemeinsame Aufgabe für Politik und Bürgergesellschaft vor Ort. Es ist ein wechselseitiger, dynamischer Prozess des Mit- und Aufeinandereinwirkens von Zugewanderten und Mehrheitsbevölkerung.

Integration bedeutet gleichberechtigte Teilhabe ALLER an der Gestaltung einer gemeinsamen örtlichen Lebenswelt, ohne dabei die mitgebrachten Traditionen und Gewohnheiten aufgeben zu müssen. Integration wird nicht verordnet, denn sie kann nur gemeinsam gelingen.

Als zentraler Ansprechpartner unterstützt das Team des Büros für Zuwanderung und Integration der Stadt Arnsberg aktiv alle Menschen mit ausländischen Wurzeln durch umfangreiche Beratungs- und Begleitangebote. Zusammengefasst unter dem Begriff „Integrationsmanagement“ dienen sie der Förderung und Durchführung des Integrationsprozesses auf allen Ebenen.

Angebote


Das Team des Büros für Zuwanderung und Integration der Stadt Arnsberg berät ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger durch persönliche Ansprechpartner während des gesamten Integrationsprozesses.
Unser Anspruch ist es, allen Zuwanderern und Zugewanderten unabhängig von ihrem rechtlichen Aufenthaltsstatus so früh, langfristig und umfassend wie möglich zu beraten, um schnell und unbürokratisch das passende Angebot zu finden.

Aufnahme von Zugewanderten


- Erstkontakt bei Asylzuweisung
- Temporäre Integrationsplanung
- Anmeldung
- Kontoeröffnung / wirtschaftliche Hilfen
- Erstausstattung
- Zimmerzuweisung
- Termine in der Asylbewerberunterkunft

Integrationsberatung und -begleitung


- Begleitung / Hilfe bei Behördengängen,
- Heranführen an Gruppen und Vereine
- Erlernen der deutschen Sprache, Vermittlung in Sprachkurse (VHS, Internationaler Bund, Flüchtlingsberatung der Diakonie,
  Caritas Arnsberg, Internationaler Arbeitskreis Arnsberg)
- Anmeldung Kindergarten / Schule / Bildungseinrichtungen
- Hilfestellung in Ausbildungs- und beruflichen Fragen
- Sicherung des Lebensunterhaltes
- Erstellung individueller Integrationspläne

Lebensbereiche


- Ehe, Partnerschaft, Familie
- Wohnen, Hobby, Sport
- Allgemeine Gesundheitsfragen
- Soziale Kontakte und Freizeit

Weitere Leistungen und Angebote


- Interreligiöser Dialog
- Koordination / Ansprechpartner der Kulturvereine
- Gewinnung und Betreuung ehrenamtlicher Integrationslotsen 
- Initiierung, Förderung und Begleitung „Bürgerschaftlichen Engagements“
- Geschäftsführung Integrationsrat
- Koordination der professionellen Hilfs- und Betreuungsangebote
- Vermittlung und Herstellung von Kontakten
- Verknüpfung von sozialer und administrativer Betreuung
- Jährliche Veranstaltungen, z. B. DIES INTERNATIONALIS 
- Projektarbeit
- Beratung und Vermittlung bei Auswanderung / Rückkehrwunsch ins Herkunftsland
- Situationsanalyse und Vermittlung an weitere Fachinstanzen (z.B. bei häuslicher Gewalt oder Sucht)
- Krisenintervention in den Unterkünften
- Öffentlichkeitsarbeit