Anzeige

 

Arnsberger Bildungskonferenz am 10. November 2018 im Kaiserhaus Neheim

Bildung im digitalen Zeitalter – Wie lernen wir, Zukunft zu gestalten?

Der Anlass: Städte und Gemeinden sind Bildungsstandorte, die in einer zunehmend vernetzten, globalen Welt Schritt halten müssen mit den Herausforderungen des technologischen Wandels. Die Stadt Arnsberg lädt ein zur großen Bildungskonferenz, um über den nationalen und internationalen Stand der Entwicklungen zu informieren, Chancen und Herausforderungen einer digitalisierten Welt in der Zukunft zu beschreiben und um zu erarbeiten, wie die Zukunft des Lernens und Kooperierens vor Ort gemeinsam gestaltet werden kann.

Das Besondere: Das Regionale Bildungsnetzwerk „Bildungsstadt Arnsberg“ führt in der Bildungskonferenz Vertreter aus Bildungseinrichtungen und Bildungsverwaltung mit Vertretern der Eltern, Schüler, Bildungspartner, Unternehmen, Politik und Verwaltung zusammen. Im Anschluss an eine umfassende Inputphase am Vormittag soll am Nachmittag darauf geschaut werden, wie aus den Bereichen Bildung, Wirtschaft und Gesellschaft heraus gemeinsam an dem Aufbau intelligenter Bildungsnetze gearbeitet werden.

Die Referenten:

Frau Prof. Dr. phil. habil. Birgit Eickelmann, hat seit 2012 den Lehrstuhl für Schulpädagogik an der Universität Paderborn inne. Ihre Arbeits- und Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Implementation digitaler Technologien in Schulen, Unterricht und Schulsysteme. Mit ihrer Expertise hat sie u.a. das Ministerium für Schule und Bildung NRW bei der Entwicklung des Medienkompetenzrahmens NRW unterstützt und entwickelt dort aktuell in einer Expertenrunde einen Medienkompetenzrahmen für Lehrkräfte. Für Deutschland leitet sie u.a. die international vergleichende Schulleistungsstudie ICILS 2018 (International Computer und Information Literacy Study), deren Ergebnisse im Jahr 2019 veröffentlicht werden und an der sich NRW mit einem Oversampling beteiligt.
Professor Dr. habil. Christoph Igel ist Wissenschaftlicher Leiter des Educational Technology Lab des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI). Er ist Principal Researcher, Sprecher DFKI Berlin und Mitglied des DFKI Lenkungskreises. In Forschung, Entwicklung und Transfer ist er als Visiting Professor an der Shanghai Jiao Tong University in China und als Professor für Bildungstechnologien an der Fakultät für Informatik der Technischen Universität Chemnitz tätig. Professor Igel ist Vorsitzender der Expertengruppe „Intelligente Bildungsnetze“ des Nationalen Digital-Gipfels der Bundesregierung. Er ist Vorstand des ddn Netzwerkes der Initiative Neue Qualität der Arbeit des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, Vorstand der Charta Digitale Vernetzung unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und Botschafter des Nationalen MINT-Forums für die Förderung der Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik.

Die Konferenz am 10. November 2018

Am 10. November 2018 trafen sich ca. 100 Personen aus Bildung, Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft zu der ganztägigen Fachkonferenz. Weiterlesen... unter Aktuelles