Oberfreistuhl (Routenpunkt 10)

Die historische Gerichtsstätte ist seit 1174 urkundlich belegt. Unter den westfälischen Freistühlen kam ihm eine besondere Bedeutung zu. 1437 tagte hier die Versammlung der Freischöffen, um die Arnsberger Reformation zu verabschieden, die für alle Freistühle geltende Regeln festlegte. Schon bald darauf wurde der Arnsberger Freistuhl zum Oberfreistuhl erklärt. Er erhielt damit die Berechtigung, an bestimmten Tagen alle Freigrafen zu versammeln, um ihre Handlungen zu prüfen.