Suche

KONTAKT

Klaus Fröhlich

Stadt Arnsberg
Goethestraße 16 - 18
Raum A 1.002
Goethestraße 16 - 18
59755 Arnsberg
02932 / 201-1689 info@baukultur-arnsberg.de

DOWNLOAD

 

SAVE-THE-DATE

Mittwoch, 29. September 2021, 19:00 Uhr

Kluge Bestandsentwicklung in Südwestfalen als Beitrag zum Erhalt der örtlichen Identität und Schonung von Umweltressourcen

Für ein gemeinsames Verständnis zur Baukultur in Südwestfalen und um weitere Mitstreiter:innen zu gewinnen lädt das Akteur:innen-Netzwerk 'Sauerland-Baukultur' zu einem ersten Werkstattgespräch ein.

Die kulturelle Identität von Südwestfalen wird wesentlich durch unsere Gebäude, Siedlungen und Städte geprägt. Dabei sind es aber nicht immer Vorzeigeprojekte oder Denkmäler die es zu erhalten gilt.
Gerade durch den Klimawandel haben sich die Vorzeichen geändert: Die Bauindustrie wird immer mehr zu einem ökologischen Problemfall. Alltagsarchitektur und erhaltenswerte Bausubstanz rücken daher in den Fokus.

Wie kann dieser Bestand saniert, umgenutzt und weiterentwickelt werden, um die darin enthaltene 'graue Energie' weiter zu nutzen?
Und wie kann dabei das Ziel erreicht werden, dass örtliche Erscheinungsbild fortzuschreiben, weniger Flächen in Anspruch zu nehmen und einen positiven Beitrag zu einer lebenswerten Welt für die zukünftigen Generationen zu leisten?
Sein Sie dabei und diskutieren Sie mit uns über Möglichkeiten, Chancen und konkrete Beispiele.

Nähere Informationen stehen ab Ende August auf dieser Seite zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie!

Hintergrund

Das Baukultur-Akteur:innen-Netzwerk in Südwestfalen hat sich im Rahmen des ExWoSt-Modellprojektes 'Sauerland-Baukultur | Strategien für Südwestfalen' zusammengeschlossen (vgl. hierzu Werkstattbericht, pdf, 2,5 MB) und eine Charta Sauerland-Baukultur, pdf, 77 KB) als Selbstverpflichtungserklärung mit zehn Grundsätzen zur Entwicklung einer attraktiven und lebenswerten Region erarbeitet.