Ansprechpartner

 

Downlaods

 

E-Mail

email hidden; JavaScript is required
 

Anzeige

 

Archivalien

HISTORISCHE VERWALTUNGSZUGEHÖRIGKEIT

bis 1368/ 71 Grafschaft Arnsberg.-
bis 1802/ 03 kurkölnisches Herzogtum Westfalen.-
bis 1816 Landgrafschaft/ Großherzogtum Hessen-Darmstadt.-
bis 1946 preußische Provinz Westfalen.-
bis 1975 Kreis Arnsberg, danach Hochsauerlandkreis.-

 

STADTTEILE:
Stadt Arnsberg, erweitert 1975 um die Stadt Neheim-Hüsten (Zusammenschluß der Stadt Neheim und der Freiheit Hüsten 1941) sowie die Gemeinden Bachum, Breitenbruch, Bruchhausen, Herdringen, Holzen, Müschede, Niedereimer, Oeventrop, Rumbeck, Uentrop, Voßwinkel und Wennigloh.

 

KIRCHLICHE ZUGEHÖRIGKEIT:
Katholisch: Erzbistum Köln, seit 1821/ 23 Erzbistum Paderborn
Evangelisch: Evangelische Landeskirche Westfalens
Jüdisch: Landesverband jüd. Kultusgemeinden Westfalens, Dortmund

 

Archivgut aus der eigenen Kommunalverwaltung

Zu den Beständen der eigenen Verwaltung gehört die Überlieferung der ehemals selbständigen Städte und Gemeinden. Hier gelangen Sie zu der Aufstellung der Findbücher für die jeweiligen Stadteile...
Eine Aufstellung der Bestände finden Sie auch auf dem Portal der Archive in NRW.



Landständisches Archiv des Herzogtums Westfalen

Das Landständische Archiv enthält vor allem Protokolle und Steuerlisten der Landtage des Herzogtums Westfalen aus der Zeit von 1586 - 1803. Der Bestand ist vollständig digital im Lesesaal einsehbar. Zum Findbuch...




Personenstandsarchiv Arnsberg

Der seit dem 01.01.2009 aus dem Standesamt übernommene Bestand umfasst die Geburts-, Heirats- und Sterberegister sowie die dazugehörigen Sammelakten. Die Register werden seit 1874 geführt und haben verschiedene Schutzfristen, so dass folgende Bücher im Stadtarchiv einsehbar sind...



Sammlungsgut

Hier gelangen Sie zur Übersicht über nichtamtliches Sammlungsgut ...

Die Ende 2011 gestartete Digitale Westfälische Urkundendatenbank (DWUD) bietet Ihnen aus 250 Beständen rund 90.000 Urkundenregesten zur Online-Recherche an. In diesen Beständen finden Sie auch 642 Urkunden aus dem Kloster Wedinghausen.