Ausstellung

Gottfrieds Vermächtnis: 650 Jahre Arnsberg bei Köln 1368-2018. Der letzte Graf zwischen Schicksal und Entscheidung – Ausstellung (Oktober 2018-Januar 2019)

Vor 650 Jahren übergab Graf Gottfried IV. v. Arnsberg seine Grafschaft an das Kölner Erzstift. Die Stadt Arnsberg verdankt dem 1371 verstorbenen letzten Grafen sehr viel: der Graf hat sich nicht nur mit der Stiftung einer Fruchtrente an Arnsberg oder mit der Schenkung eines Waldes an Neheim bleibende Erinnerung und jahrhundertelange Dankbarkeit verschafft. Seine Entscheidung, Arnsberg an Köln zu übertragen hatte weitreichende, bis in unsere Gegenwart spürbare Folgen für die Stadt, für Südwestfalen, ja für das gesamte Bundesland Nordrhein-Westfalen. Die Ausstellung möchte das Leben des letzten Grafen, die Grafschaft Arnsberg und das 14. Jahrhundert interessierten Bürgerinnen und Bürgern nahebringen. Ein „Wendebuch“ dient als Begleitbuch zur Ausstellung und liefert Hintergrundinformationen, dokumentiert aber auch eine neue Kunstform, eine eigens für diesen Anlass geschaffene Graphic Novel. Sie soll einen völlig anderen Zugang zum schicksalsschweren Leben Gottfrieds und zum krisenhaften 14. Jahrhundert ermöglichen. Der „Zahn der Zeit“, Stadtbrände (Arnsberg 1600), Kriegszeiten (Neheim: Möhnekatastrophe 1943), und Gefahren wie der Zusammenbruch des Kölner Stadtarchivs (2009) haben dazu geführt, dass nur einige originale Exponate – Urkunden zumeist – es erlauben, Geschichte zu entdecken. Neben der Graphic Novel ermöglicht es vor allem die digitale Aufbereitung ausgewählter Ausstellungsthemen mit Mitteln der Virtual und der Augmented Reality tiefer in die Grafschaft Arnsberg des 14. Jahrhunderts einzutauchen. Mit der App „Graf Gottfried IV.“ wird es möglich, den Spuren des Grafen durch die Region zu folgen, real und virtuell. Ein experimenteller Weg der eine spannende Reise durch Zeit und Raum ermöglichen soll.



Ausstellung: Stadt- und Landständearchiv im Kloster Wedinghausen Klosterstraße 11, 59821 Arnsberg Öffnungszeiten: 28.10.2018-31.01.2019; Di, Mi, Do, Sa, So: 14.00 Uhr – 17.00 Uhr (Feiertage tw. geschlossen, bitte informieren Sie sich!) Eintritt: Erwachsene 3,- Euro; bis 18. Geburtstag frei! Begleitbuch: 19,50 Euro