Verwaltungsfachangestellte/Verwaltungsfachangestellter im Ordnungsdienst

Spannung – Abwechslung - Bürgernähe - Kommunaler Ordnungsdienst

Verwaltungsfachangestellte

In der abwechslungsreichen Ausbildung erwerben Sie die theoretischen Grundlagen der Abwehr von Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung und erlernen die Anwendung wichtiger Rechtsgrundlagen. Die praktische Ausbildung gibt Ihnen spannende Einblicke in die ordnungsbehördlichen Tätigkeiten und verschiedenen Bereiche der Verwaltung.

Nach der Ausbildung werden Sie als Mitarbeiter im kommunalen Ordnungsdienst eingesetzt. Diese Tätigkeit erfordert ein hohes Maß an Verantwortung, Engagement und Fingerspitzengefühl im Umgang mit Menschen. Die besondere Aufgabe des Ordnungsdienstes ist es, Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung abzuwehren.

Die wesentlichen Tätigkeiten sind:

  • Ansprechpartner in der Öffentlichkeit, Streifengänge im Arnsberger Stadtgebiet (auch gemeinsam mit Polizeibeamtinnen/Polizeibeamten
  • Feststellung und Verfolgung von ordnungswidrigen Zuständen
  • Durchführung von Maßnahmen im Rahmen der Gefahrenabwehr
  • Einleitung von Ordnungswidrigkeitsverfahren und Erstellung erforderlicher Berichte und Auswertungen im Innendienst

 

Ausbildungsverlauf:

 

  • Kombination von Theorie und Praxis
  • die gelernte Theorie wird direkt in der fachpraktischen Ausbildung im Fachdienst Ordnung, Gewerbe, Verkehr und in weiteren städtischen Fachdiensten angewendet und vertieft
  • geplant ist die theoretische Ausbildung am Berufskolleg Meschede des Hochsauerlandkreises (www.berufskolleg-meschede.de) sowie durch das Studieninstitut für kommunale Verwaltung in Soest (www.studieninstitut-soest.de) am Schulort Meschede
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre

 

Wir bieten Ihnen:

 

  • eine qualifizierte und zukunftsorientierte Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf
  • Ausbildungsvergütung bis zu 1.114,02 € im dritten Ausbildungsjahr
  • 50 € Lernmittelzuschuss je Ausbildungsjahr
  • Vermögenswirksame Leistungen und eine Sonderzuwendung (Weihnachtsgeld)
  • eine Abschlussprämie bei Beendigung des Ausbildungsverhältnisses aufgrund erfolgreich abgeschlossener Abschlussprüfung
  • gute Übernahmechancen nach der Ausbildung
  • einen sicheren Arbeitsplatz in der Stadt, in der Sie leben und zu Hause sind
  • flexible Arbeitszeit
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf

 

Sie bringen mit:

 

  • Fachoberschulreife
  • uneingeschränkte gesundheitliche Einsatzfähigkeit und körperliche Fitness
  • Bereitschaft zum Tragen von Dienstkleidung, sowie zum Dienst am Wochenende
  • Führerschein Klasse B bei Volljährigkeit
  • zum Beginn der Ausbildung müssen vorliegen:
    • Sportabzeichen mindestens in Bronze

 

  • Ihre Stärken sind
    • sicheres, freundliche Auftreten
    • eine gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise
    • positive Grundhaltung
    • bürgerorientiertes Denken
    • arbeiten im Team
    • Leistungsbereitschaft

 

Entwicklungsmöglichkeiten:

 

Lebenslanges Lernen ist für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbstverständlich.
Nach der Ausbildung stehen Ihnen viele Wege offen, sich fortlaufend weiter zu qualifizieren.

 

Dateiname Dateigröße Dateityp