Brandmeister/in

Retten – bergen – löschen – schützen

Brandmeisteranwärter
So lautet das Motto aller Feuerwehren und gibt damit sehr treffend die Herausforderungen an eine moderne Feuerwehr wieder. Der Beruf der Brandmeisterin / des Brandmeisters in einer hauptamtlichen Feuerwehr bietet ein breites Spektrum an Aufgaben und Anforderungen. Kein Einsatz ist wie der andere und somit immer wieder eine neue Herausforderung. Die alltäglichen Aufgaben der Brandmeisterin / des Brandmeisters beginnen mit Tätigkeiten innerhalb des Wachbetriebes sowie der Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft über 24 Stunden. Die Hauptaufgabe liegt aber in der Bewältigung der Einsätze: Brandbekämpfung, Unfälle mit Chemikalien, Verkehrsunfälle, Personen in Notlagen, Tierrettungen und technische Hilfeleistungen stehen auf dem täglichen Programm. Vielfältige Aufgaben, auf die die Brandmeisterin / der Brandmeister gut vorbereitet ist.

Neben der Tätigkeit im Brandschutz erfüllen die Kolleginnen und Kollegen der Feuerwehr auch noch die Aufgabe der Rettungsassistentin / des Rettungsassistenten. Der Dienst auf dem Rettungswagen und dem Krankentransportwagen gehört ebenso zum Alltag wie der Dienst auf einem der Lösch- und Sonderfahrzeuge der Feuerwehr. Die rettungsdienstliche Ausbildung ist deshalb fester Bestandteil der Brandmeisterausbildung.

Ausbildungsverlauf:

  • Abschnitt 1: Feuerwehrgrundausbildung/Theoretischer Teil (6 Monate)
    Abschnitt 2: Berufspraktische Ausbildung/Rettungssanitäterausbildung (6 Monate)
    Abschnitt 3: Berufspraktische Ausbildung/Brandschutzausbildung (5 Monate)
    Abschnitt 4: Vorbereitung auf die Laufbahnprüfung (1 Monat)
  • Ausbildungsdauer: 18 Monate

Wir bieten Ihnen:

  • eine qualifizierte und zukunftsorientierte Ausbildung an einer externen Feuer- und Rettungswache
  • Anwärterbezüge nach den besoldungsrechtlichen Vorschriften, z. Zt. 1.164,78 €
  • Vermögenswirksame Leistungen und eine Sonderzuwendung (Weihnachtsgeld)

Sie bringen mit:

  • mindestens Hauptschulabschluss und Abschluss einer für den feuerwehrtechnischen Dienst förderlichen Berufsausbildung
  • für die Ausbildung im Beamtenverhältnis ist die deutsche Staatsangehörigkeit bzw. die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates erforderlich
  • zum Zeitpunkt der Einstellung dürfen Sie das Höchstalter von 38 Jahren und 6 Monaten nicht überschritten haben
  • gesundheitliche und körperliche Eignung
  • Führerschein Klasse B, Bereitschaft zur Ablegung der Führerscheinklasse C, CE wird vorausgesetzt
  • Mitarbeit in der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Arnsberg ist erwünscht
Ihre Stärken sind:
  • körperliche Belastbarkeit
  • Einsatzbereitschaft und bürgerorientiertes Handeln,
  • Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein

Entwicklungsmöglichkeiten:

Nach der Ausbildung werden Sie multifunktional für alle anfallenden Einsatzaufgaben in den Wachabteilungen des Feuerwehr- und Rettungsdienstes der Stadt Arnsberg eingesetzt. Die hauptamtliche Feuerwehr bietet Ihnen bei besonderer Eignung und einigen Jahren Berufserfahrung eine breite Palette von Weiterbildungs- und Spezialisierungsmöglichkeiten.

Dateiname Dateigröße Dateityp
flyer-brandmeisteranwärter.pdf 124 KB