Service-Portal

 

Schnellsuche

<Dezember 2020>
MoDiMiDoFrSaSo
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
 

Anzeige

 

Achtung !

 

Veranstaltungskalender

WikiCommons

Denis Scheck - Lesung und Podiumsdiskussion > ABGESAGT!

Kurzinfo:

Aktuelle Besucherinformationen und Formular für die Kontaktdatenerhebung



Schecks Kanon – Die 100 wichtigsten Werke der Weltliteratur von „Krieg und Frieden“ bis „Tim und Struppi“

Mit seiner Auswahl präsentiert Denis Scheck einen zeitgemäßen Kanon, der auf Genre- oder Sprachgrenzen schlicht pfeift. Von Ovid bis Tolkien, von Simone de Beauvoir bis Shakespeare, von W. G. Sebald bis J.K. Rowling: Charmant, wortgewandt und klug erklärt er, was man gelesen haben muss – und warum. Der 1964 in Stuttgart geborene Literaturkritiker, Journalist und Übersetzer hat mit seinem neuesten Werk ein Buch geschaffen, über das sich trefflich streiten bzw. diskutieren lässt. Dazu lädt die, an die Lesung anschließende, Podiumsdiskussion ein.

Denis Scheck studierte Germanistik und Politikwissenschaften an den Universitäten Tübingen und Düsseldorf und an der University of Texas in Dallas. Er ist als Literaturagent, Übersetzer amerikanischer und britischer Autoren und als Herausgeber und Kritiker tätig. Von 1997 bis 2016 arbeitete er als Literaturkritiker beim Deutschlandfunk. Er moderiert u.a. seit 2003 die Fernsehsendung Druckfrisch“ und seit 2016 die Sendungen „Kunscht!“ und „lesenswert“ im Südwestrundfunk. 2000 wurde Denis Scheck mit dem Kritikerpreis des Deutschen Anglistentages ausgezeichnet. Von 2000 bis 2002 gehörte er zudem der Jury des Ingeborg-Bachmann-Preises in Klagenfurt an und übernahm 2004 eine Gastprofessur an der Uni Göttingen. 2007 erhielt Scheck die Übersetzerbarke vom Verband deutschsprachiger Übersetzer literarischer und wissenschaftlicher Werke. Von 2014 bis 2016 war Scheck einer von drei Juroren beim Bayrischen Buchpreis.

 

Aktuelle Besucherinformationen und Formular für die Kontaktdatenerhebung

Termine Uhrzeit
Samstag, 12.12.2020 19:00 Uhr
Preise
Normalpreis10,00 €

> ABGESAGT!

Veranstaltungsort Veranstalter
Sauerland-Theater
Feauxweg 9
59821 Arnsberg

Telefon: 02932/201-1118
Webseite: http://www.arnsberg.de/kultur/sauerlandtheater
Literarische Gesellschaft Sauerland - Christine-Koch-Gesellschaft e.V.
Postfach 11 40
57376 Schmallenberg

Karte und Anfahrt

Anfahrt: Routenplaner aufrufen


Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.


zurück
Hauptkategorie:
Unterkategorie: Theater, Comedy & Lesungen, Kulturbüro
Tags:
Kalender: Alle Veranstaltungen