Service-Portal

 

Veranstaltungen

 

Anzeige

 

Achtung !

 

Pressemeldungen

Meldung vom 03.08.2022
Neue Perspektive für den Bahnhof Neheim-Hüsten: Investor*in gesucht!

Arnsberg. Für die Zukunft des Bahnhofgebäudes Neheim-Hüsten sucht die Stadt Arnsberg ab sofort eine*n engagierte*n Investor*in. Im Rahmen eines „Investorenauswahlverfahrens“ bietet sich die einmalige Gelegenheit, neue Nutzungsszenarien für den 1870 errichteten Bau am Mobilitätsknotenpunkt in Hüsten zu realisieren. Im Rahmen des Integrierten Handlungskonzepts Hüsten hatte die Stadt Arnsberg das stadtbildprägende Bahnhofsgebäude im Jahr 2018 erworben – mit dem Ziel, den Ort städtebaulich und verkehrlich weiterzuentwickeln. So sollen Teams aus Investor*innen, Betreiber*innen und Architekt*innen gefunden werden, die geeignet und in der Lage sind, die Bestandsimmobilie zukunftsorientiert und wirtschaftlich umzunutzen und zu betreiben. Angebote, in Form von Umnutzungskonzepten, können bis zum 30. August digital über das Ausschreibungs- und Vergabeportal Subreport ELVIS abgegeben werden.

Damit sucht die Stadt Arnsberg leistungsstarke Partner*innen, die den Standort erfolgreich in die Zukunft führen und dem Gebäude „neues Leben einhauchen“. Ein Projekt von hoher Bedeutung, denn die räumliche Lage, hohe Besuchsfrequenz und Sichtbarkeit machen den Bahnhof zu einem der strategisch wichtigsten Orte in der Gesamtstadt.

Dabei übernimmt die Immobilie selbst die wichtige Rolle, ein attraktives „Eingangstor“ zur Stadt zu sein, welches sich in einer hohen architektonisch-städtebaulichen Qualität in das Bahnhofsumfeld einfügen und diesen als Ankommensort stärken soll. Neben verschiedensten denkbaren Nutzungsszenarien muss der Ort weiterhin als Mobilitätsdrehschreibe erhalten bleiben – Pendler*innen, aber auch Tourist*innen sowie Besucher*innen sollten hier Informationen und Serviceleistungen zentral erhalten können.

Mit der Weiterentwicklung des Gebäudes geht die Aufwertung dieser zentralen Örtlichkeit einen entscheidenden Schritt voran: In den vergangenen Monaten hatte die Stadt Arnsberg bereits die angrenzenden ehemaligen Lagerhallen hochwertig umgebaut, die nun als Stadtarchiv und durch die Tafel e.V. genutzt werden. Darüber hinaus wurde in diesem Jahr ein neuer Park & Ride-Parkplatz mit integrierter Bike & Ride-Anlage in direkter Nachbarschaft errichtet. Geplant ist zudem, unmittelbar neben dem Bahnhofsgebäude eine neue Parkpalette zu bauen. Auch der vorgelagerte Busbahnhof soll in Zukunft erneuert und umgestaltet werden.

Zur Vorbereitung wurde bereits eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben, die interessierte Investor*innen online abrufen können. Das Büro yellow z aus Berlin hat sich hierin inhaltlich-programmatisch mit der Zukunft des Gebäudes und seiner Stellung in der Stadt auseinandergesetzt und mögliche Szenarien skizziert.

Alle wichtigen Unterlagen zur Ausschreibung und zu den Rahmenbedingungen sind in einem elektronischen Vergabeinformationssystem hinterlegt und können unter diesen Links abgerufen werden:

https://www.stadtwerke-arnsberg.de/ausschreibungen/oeffentliche-ausschreibungen.html

https://www.subreport.de/E23213788



Pressekontakt: Ramona Eifert, Pressestelle Stadt Arnsberg, email hidden; JavaScript is required, Tel. 02932 / 201 1316

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Bahnhof Neheim-Hüsten Für die Zukunft des Bahnhofgebäudes Neheim-Hüsten sucht die Stadt Arnsberg eine*n engagierte*n Investor*in.
[Zurück]


Stadt Arnsberg

Pressestelle
Mail: email hidden; JavaScript is required