Service-Portal

 

Veranstaltungen

 

Anzeige

 

Achtung !

 

Pressemeldungen

Meldung vom 26.03.2022
Benefizgala „Kilometer für die Ukraine“
Das Acrobatical „China Girl“ gastiert am 2. April im Sauerland-Theater

Arnsberg. Mit der Produktion „China Girl – Love is stronger than blood“ gastiert am Samstag, 2. April, um 19.30 Uhr eine ganz besondere Produktion im Sauerland-Theater Arnsberg: Das Acrobatical mit der Musik von David Bowie und den artistischen Sensationen des Chinesischen Nationalcircus ist zugleich eine Benefizgala und verspricht einen unterhaltsamen Abend, mit dem alle Gäste gleichzeitig Gutes tun. Denn der gesamte Erlös wird für die örtliche Ukrainehilfe gespendet. Tickets für dieses Event sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich.

Das Publikum darf eine spektakuläre Show mit beeindruckenden Akrobatik-Einlagen und Live-Musik erwarten. „China Girl“ ist derzeit auf Deutschlandtour und legt nun in Arnsberg einen ungeplanten Halt ein. Bürgermeister Ralf Paul Bittner hat deshalb nicht gezögert als er gefragt wurde, die Schirmherrschaft für die Veranstaltung zu übernehmen: „Selbstverständlich unterstütze ich dieses Event sehr gerne und bedanke mich ausdrücklich bei allen, die es in dieser Form möglich machen: Allen voran dem Produzenten Raoul Schoregge und seinem Künstlerteam, der Initiative um Arndt Gaube und dem Team des Kulturbüros.“ Er betont: „Eine Botschaft des Abends lautet ‚Die Liebe überwindet Grenzen‘ und das ist sehr berührend.“

Raoul Schoregge ist Europaproduzent und Tourneeveranstalter des Chinesischen Nationalcircus und über seinen Freund und Ukraine-Helfer Arndt Gaube auf dessen Initiative „Kilometer für die Ukraine“ aufmerksam geworden. Sofort sei für ihn klar gewesen, dass er das Projekt unterstützen möchte und hat spontan angeboten, mit der Produktion „China Girl“ in das Arnsberger Sauerland-Theater zu kommen – und die Eintrittsgelder der Flüchtlingsarbeit in Arnsberg zukommen zu lassen. „Das Besondere ist, dass der Circus viele Kulturen unter einem Dach vereint. Und das ist gleichzeitig eine Metapher für eine bessere Welt“, so Raoul Schoregge.

Kulturbüroleiterin Kirsten Minkel wünscht sich vor allem eines: „Unser Ziel für diesen Abend ist ein ausverkauftes Haus. Auch wir vom Kulturbüro möchten unseren Beitrag leisten und ermöglichen den Termin für diesen guten Zweck aus diesem Grund sehr gerne!“

Zusätzlich zur Abendveranstaltung wird es für ukrainische Flüchtlingsfamilien nachmittags eine kostenlose Vorstellung geben, die das Stück mit erklärenden Zwischensegmenten einordnet und auch dem jungen Publikum näherbringt.

Über China Girl

„China Girl“ ist eine circensische Theatershow, mit der sich die chinesische Weltklasseakrobatik im neuen Gewand weltweit in die Herzen des Publikums begibt. Die Handlung ist eine Übertragung von William Shakespeares Romeo und Julia nach New York City. Ewige Liebe und verhängnisvolle Feindschaft zwischen heruntergekommenen Hinterhöfen, Garküchen, Ramschläden und Edelrestaurants von Manhattans Chinatown.

Tickets im Vorverkauf

Karten sind für Erwachsene zum Preis von 50 Euro und für Kinder zum Preis von 25 Euro erhältlich, u.a. online bei www.reservix.de und den reservix-Vorverkaufsstellen, unter anderem Buchhandlung Sonja Vieth, Alter Markt 10, Verkehrsverein Arnsberg e.V., Neumarkt 6, SCORE|shop, Apothekerstraße 25, Reisebüro Meyer, Marktstr. 8.



Pressekontakt: Ramona Eifert, Pressestelle Stadt Arnsberg, email hidden; JavaScript is required, Tel. 02932 / 201 1316

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgendes Medium anbieten:

Benefizgala "Kilometer für die Ukraine" v.l.: Raoul Schoregge, Bürgermeister Ralf Paul Bittner, Kirsten Minkel und Arndt Gaube mit Künstler*innen des Chinesischen Nationalcircus,
[Zurück]


Stadt Arnsberg

Pressestelle
Mail: email hidden; JavaScript is required