Service-Portal

 

Veranstaltungen

<Februar 2020>
MoDiMiDoFrSaSo
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
242526272829 
 

Anzeige

 

Pressemeldungen

Meldung vom 12.02.2020
Zwei neue Kanäle für den Kontakt zum Bürgermeister eingerichtet
E-Mail-Newsletter und Telegram ergänzen das bisherige Angebot

Arnsberg.

Die Stadt Arnsberg hat die Zahl der Kanäle, über die der Arnsberger Bürgermeister Ralf Paul Bittner mit den Bürgerinnen und Bürgern in Kontakt tritt, um zwei weitere Kontaktmöglichkeiten erweitert: Telegram und einen E-Mail-Newsletter.

„Da der Versand von Newsletter-Nachrichten über WhatsApp seit Dezember 2019 nicht mehr erlaubt  ist, haben wir Alternativen gesucht, um den Bürgerinnen und Bürgern weiterhin viele verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten im Austausch mit mir zu bieten“, erklärt hierzu Ralf Paul Bittner. Eine Umfrage unter den Abonnentinnen und Abonnenten von WhatsApp gegen Ende des Jahres hatte ergeben, dass zum einen sehr viele der Nutzer einen klassischen E-Mail-Newsletter als Alternative zu WhatsApp präferieren. Dieser Kanal wurde daher bereits Ende 2019 realisiert und erfreut sich seither großer Beliebtheit: „Rund 60 Interessenten haben sich bislang in den entsprechenden Verteiler aufnehmen lassen“, so Ralf Paul Bittner. Wer daran ebenfalls Interesse hat, schreibt bitte einfach eine entsprechende E-Mail an die Mailadresse a.noelke@arnsberg,de.

Die WhatsApp-Umfrage ergab zudem aber auch, dass Telegram als alternativer Messenger zu WhatsApp bei den meisten Nutzern präferiert wird. Daher wurde nun zusätzlich auch dieses Angebot unter dem Namen „Telegram BM Arnsberg“ eingerichtet. Wer die Infonachrichten von Ralf Paul Bittner über Telegram erhalten möchte, schreibt bitte einfach eine Telegram-Nachricht mit seinem Namen (Vorname und Nachname) und dem Begriff „Infokanal“ an  die Nummer  0171/9069450. Er bzw. sie wird dann in den entsprechenden Verteiler mit aufgenommen, die Nummer wird selbstverständlich vertraulich behandelt und nur für diesen Zweck genutzt.

Mit ihren eigenen Fragen und Anliegen wiederum können die Bürgerinnen und Bürgern Herrn Bittner zudem auch weiterhin über WhatsUp Arnsberg kontaktieren. Diese Option ist weiterhin erlaubt und bleibt daher erhalten. „Ich freue mich darüber, dass wir auf diese Weise ein breites Spektrum an Kommunikationskanälen auf die Beine gestellt haben“, so Ralf Paul Bittner, dessen erklärtes Ziel es war, den Bürgerinnen und Bürgern einen unkomplizierten Kontakt zu ihm zu ermöglichen.

Seit seinem Amtsantritt wurden daher die folgenden Angebote geschaffen: Bürgerspaziergang, Bürgersprechstunde, Unternehmerstammtisch, Unternehmersprechstunde, WhatsApp-Kanal, direkter E-Mail-Kontakt, Facebook, Instagram, E-Mail-Newsletter sowie nun auch Telegram. Alle Angebote werden bislang sehr gut angenommen und ermöglichen einen regen und direkten Austausch zwischen dem Bürgermeister und den Bürgerinnen und Bürgern.

Alle detaillierten Informationen zu WhatsUp Arnsberg, Telegram BM Arnsberg und dem E-Mail-Newsletter gibt es hier: https://www.arnsberg.de/buergermeister/kontakt/whats-up.php.

 



Pressekontakt: Stephanie Schnura, Tel. 02932 201-1477
[Zurück]


Stadt Arnsberg

Pressestelle
Mail: email hidden; JavaScript is required