Veranstaltungen

 

Anzeige

 

Pressemeldungen

Meldung vom 30.09.2019
Besondere Herbst-Angebote für junge Leute

Arnsberg.

Der Fachdienst Kultur weist auf folgende Herbstangebote hin, die sich insbesondere für junge Leute eignen:                                                          

Fantasievoll und experimentell mit Video und Performance in den Ferien

Für junge Leute ab 12 Jahren haben KunstWerk und Fachdienst Kultur ein ganz besonderes Angebot im Gepäck. In einem einwöchigen Projekt von Sonntag, 13. Oktober, bis Sonntag, 20. Oktober, wird mit Videoprofis des Kunst-Werks und den Profi-Tänzern des MD Kollektivs aus Köln unter dem Motto "Wir wollen verschwinden" experimentiert.

Eine Woche lang heißt es, aus dem (Schul-) Alltag zu verschwinden und in das Reich der Fantasie, des Ideenreichtums und virtueller Wirklichkeiten einzutauchen. Der Workshop geht der Frage nach, "Wohin will ich eigentlich verschwinden, wie kann ich das machen und welche Video-Tools und Bewegungsformen kann man nutzen, um reale und audiovisuelle Welt verschmelzen zu lassen?"

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Workshop findet von Montag bis Freitag jeweils von 10 Uhr bis 16 Uhr im Kunst-Werk, Möhnestraße 59 statt. Am Samstag finden die Proben für die Abschlusspräsentation am Sonntag, 20. Oktober, statt.

Das Angebot wird gefördert von der Bundeskulturstiftung über den Fonds "Tanzland", sodass der Workshop für 30 Euro gebucht werden kann. Für Jugendliche im Alter von 12 bis 14 Jahren ist der Workshop entgeltfrei. Dies wird durch Kulturrucksack NRW ermöglicht.

Anmeldungen sind möglich per E-Mail an email hidden; JavaScript is required oder per Telefon 02932 894350.

 

Wortgewaltig zum Ferienende – der erste Poetry Slam im Sauerland-Theater

Viele Worte zum Ferienende gibt es beim ersten Poetry-Slam im Sauerland-Theater am Sonntag, 27. Oktober, ab 18 Uhr zu hören. Poetry Slam ist zu einem der angesagtesten Bühnenformate der Gegenwart avanciert und im weiten Feld zwischen Lyrik, Comedy, Kabarett und Prosa verortet. Wortgewaltig, divers und interaktiv, mitreißende  Bühnenliteratur, fesselnde Performance und bewegende Texte, mal witzig, mal ernst, mal kritisch, werden zu Gehör gebracht. Die Regeln sind denkbar einfach: Künstlerinnen und Künstler tragen ihre selbstgeschriebenen Texte innerhalb eines Zeitlimits vor. Es gibt keine inhaltlichen Vorgaben. Wer gewinnt, entscheidet das Publikum. 

Frei nach Samströms Credo: "Gedichte gehören gehört und nicht gelesen. Und der Lyriker gehört auf die Bühne" findet dieses Format nun auch auf der Bühne des Sauerland-Theaters seine Heimat.

Der Eintritt beläuft sich auf 15,50 Euro. Neben den üblichen Ermäßigungstarifen zahlen Schüler, Studenten und Auszubildende für diese Veranstaltung 10 Euro Eintritt.

Die Karten sind über Reservix und an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich: SCORE|shop, Apothekerstraße 25, 59755 Arnsberg,  Reisebüro Meyer, Marktstr. 8, 59759 Arnsberg, Buchhandlung Sonja Vieth, Alter Markt 10, 59821 Arnsberg,  Verkehrsverein Arnsberg e.V., Neumarkt 6, 59821 Arnsberg.



Pressekontakt: Elmar Kettler, Telefon 02932 201-1634

Zu dieser Meldung können wir Ihnen folgende Medien anbieten:

Verschwinden 3
Verschwinden 2
Verschwinden 1
[Zurück]


Stadt Arnsberg

Pressestelle
Mail: email hidden; JavaScript is required