Veranstaltungen

 

Anzeige

 

Pressemeldungen

Meldung vom 27.02.2019
Unternehmerstammtisch findet zum dritten Mal statt - Austausch zwischen Unternehmen und Bürgermeister

Arnsberg.

Die Stadt Arnsberg ist ein starker Wirtschaftsstandort: In den vergangenen Jahren konnten überdurchschnittlich viele neue Arbeitsplätze geschaffen werden, und auch die Gewerbesteuer spült aktuell gute Einnahmen in den städtischen Haushalt. So wichtig eine funktionierende Wirtschaft für eine Stadt auch ist, so darf sie nicht als Selbstläufer verstanden werden. Zahlreiche, sich stetig wandelnde Herausforderungen stellen sich den ansässigen Unternehmen. Dazu zählen derzeit beispielsweise die Digitalisierung, der demografische Wandel sowie auch die Globalisierung.

Auch regionale Themen, wie die wichtige Standortsicherung durch Gewerbeflächenentwicklung, oder ein zielgerichtetes Standortmarketing für Fach- und Führungskräfte, sind für die Sicherung und den Ausbau des Wirtschaftsstandortes Arnsberg von großer Bedeutung.

Der vom Arnsberger Bürgermeister Ralf Paul Bittner im April letzten Jahres neu ins Leben gerufene Unternehmerstammtisch widmet sich all diesen Themen: Im Austausch miteinander werden wirtschaftliche Herausforderungen und Entwicklungen zwischen dem Bürgermeister und Unternehmerinnen sowie Unternehmern diskutiert und natürlich auch wichtige Kontakte zwischen den einzelnen Wirtschaftstreibenden selbst geknüpft.

Nachdem bei den ersten beiden Stammtischen mit rund 50 Gästen im April und rund 70 Unternehmerinnen und Unternehmern im Oktober tolle Resonanzen erzielt wurden, geht der Unternehmerstammtisch nun in die dritte Runde. „Ich freue mich sehr darüber, dass wir beim zweiten Termin noch mehr Unternehmerinnen und Unternehmer erreichen konnten. Das zeigt uns, dass das Format gut bei der heimischen Wirtschaft ankommt und Bedarf nach einer solchen Form des Netzwerkens besteht", erklärt Ralf Paul Bittner.

Der nächste Stammtisch findet am Montag, 18. März 2019 um 18 Uhr im Foyer des Rathauses (Rathausplatz 1) statt. Wirtschaftsförderer Bernd Lepski und Bürgermeister Ralf Paul Bittner, die an dem Abend zunächst wieder über Aktuelles aus der Wirtschaftsförderung und dem Rathaus informieren, freuen sich sehr auf die beiden Referenten an diesem Abend:

Dr. Ronald Kriedel, Geschäftsführer des Centrums für Entrepreneurship & Transfer (CET) der TU Dortmund, wird das Centrum und seine Aktivitäten vorstellen und freut sich auf den Austausch mit der Arnsberger Wirtschaft. Mit dem CET wurde 2017 eine zentrale Einrichtung für die Gründungsförderung und den Technologie- und Wissenstransfer geschaffen. Die TU Dortmund wurde Mitte Januar 2019 von Minister Pinkwart als „Exzellenz Start-up Center“ ausgewählt und erhält über fünf Jahre rund 20 Mio. Euro zur Förderung und zum Ausbau seiner Aktivitäten (https://www.wirtschaft.nrw/pressemitteilung/experten-jury-waehlt-sechs-universitaeten-fuer-die-mit-bis-zu-150-millionen-euro).

Zudem wird der Planungs- und Baudezernent der Stadt Arnsberg Thomas Vielhaber an diesem Abend zum Thema "Unterhüsten - vom stillgelegten Hüttenwerk zum funktional gemischten Stadtquartier!" referieren und gern mit den Unternehmerinnen und Unternehmern ins Gespräch kommen.

Interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer aus dem Arnsberger Stadtgebiet melden sich bitte bis Mittwoch, 13. März, bei Frau Andrea Nölke, Telefon 02932 201-1250, E-Mail email hidden; JavaScript is required, an.



Pressekontakt: Elmar Kettler, Telefon 02932 201-1634
[Zurück]


Stadt Arnsberg

Pressestelle
Mail: email hidden; JavaScript is required