Sonderabfallannahme

technische dienste

Sonderabfallannahmestelle und Wertstoffbringhof,

Sondermüllentsorgung

Daß Sondermüll unter keinen Umständen in die Mülltonne gelangen darf, ist heute selbstverständlich.

Schadstoffe aus privatem Haushalt können in haushaltsüblichen Mengen bei der städtischen Schadstoffannahmestelle oder dem Schadstoffmobil kostenlos abgegeben werden.

Die Schadstoffe dürfen nicht unbeaufsichtigt an der Schadstoffannahmestelle und den Standplätzen des Schadstoffmobils abgestellt werden. Das zusätzliche Angebot der mobilen Schadstoffsammlungen im Stadtgebiet entnehmen Sie bitte dem Abfallkalender.

Aber was ist Sondermüll?

Nur die wenigsten sind mit den Gefahrensymbolen gekennzeichnet.

  • Abbeizer, Abflußreiniger, Aceton, Akkus, Alleskleber, Altöl, Ameisenvertilger, Ammoniak, Autobatterien, Autowasch- und -pflegemittel,
  • Backofenreiniger, Batterien aller Art, Bauschäume, Beizmittel, Bleichmittel, Bohnerwachsreste, Bremsflüssigkeit,
  • Chemielaborkästen, Chemikalien, Chloroform,
  • Desinfektionsmittel, Durchgasungsmittel für Schädlinge, Düngemittel,
  • Energiesparlampen, Entkalker, Entroster, Entwickler,
  • Farben, Farbverdünner, Felgenreiniger, Fette, Fieberthermometer (Quecksilber), Fixierbäder, Fliegenspray, Fotochemikalien, Frostschutzmittel, Fungizide (Pilzbekämpfungsmittel),
  • Gefäße mit Problemstoff-Resten, Gifte, Grillreiniger,
  • Halogenlampen, Herbizide (Pflanzenbekämpfungsmittel), Spezialreinigungsmittel, Hobbychemikalien, Holzschutzmittel,
  • Imprägniermittel, Insektizide (Insektenbekämpfungsmittel),
  • Kalkentferner, Kaltreiniger, Kitt, Klebstoffe, Kleinkondensatoren aus Leuchtstoffröhren, Knopfzellen, Kondensatoren , Korrekturflüssigkeiten, Kühlgeräte, Kühl- und Bremsflüssigkeit, Kunstharze,
  • Lacke, Lasuren, Laugen, Lederpflegemittel, Leuchtstoffröhren, Lösungsmittel,
  • Medikamente, Metallputzmittel, Methanol, Mineralöle, mineralölhaltige Rückstände, Mottenschutzmittel,
  • Nagellackentferner, Natriumdampflampen, Natronlauge, Nickel-Cadmium-Akkus (z.B. in elektrischen Zahnbürsten, Video-Kameras), Nitroverdünner,
  • Ölbindemittel, Ölfilter, ölhaltige Äbfälle (Putzlappen, Arbeitshandschuhe, Folien, u.ä.),
  • Paraffinöle, Perchlorethylen (PER), Pflanzenbehandlungsmittel, Photochemikalien, Pinselreiniger, Putzlappen (getränkt mit Problemstoffen),
  • Quecksilber (Fieberthermometer), Quecksilberdampflampen,
  • Raumsprays, Rohrreiniger, Rostfleckenentferner, Rostschutzmittel, Rostumwandler,
  • Säuren, Salmiak, Sanitärreiniger, Schädlingsbekämpfungsmittel, Schimmeltötungsmittel, Schneckenköder, Schwimmbadchemikalien, Sekundenkleber, Silberputzmittel, Spachtelmasse, Spezialbenzin, Spraydosen, Stabbatterien,
  • Tabletten, Terpentin, Terpentinersatz, Thermometer (Quecksilber), Tierarzneimittel,
  • Unkrautbekämpfungsmittel, Unterbodenschutz,
  • Verdünner,
  • Warnfarbe, Waschbenzin, Wasserstoffperoxyd, WC-Reiniger, Wühlmausköder,
  • Zementfarbe, Zweikomponentenkleber.
  • Vermeiden Sie Produkte, die nach dem Gebrauch zu Sondermüll werden, wo immer es möglich ist. Wenden Sie umweltschonende Alternativen an. Überprüfen Sie vor dem Kauf von Haushaltschemikalien, Farben, Medikamenten etc. deren Notwendigkeit und Umweltverträglichkeit.

    Informieren Sie sich, damit Sie immer öfter auf umweltschädliche Mittel verzichten können.

Sondermüllannahmestelle