Illegale Abfallbeseitigung

Abfälle dürfen nicht wild abgelagert, sondern müssen ausschließlich in den dafür zugelassenen Anlagen (Kompostwerken etc.) beseitigt werden. Verstöße werden ordnungsrechtlich verfolgt. Grundsätzlich ist der Verursacher bzw. der Grundstückseigentümer verpflichtet, Abfälle ordnungsgemäß zu entsorgen.

Neben dem illegalen Verbrennen der Grünabfälle muss festgestellt werden, dass diese auch vermehrt widerrechtlich in die Landschaft (z.B. am Waldrand) entsorgt werden. Auch dieses Verhalten beeinträchtigt die Umwelt, da es die Vegetation an diesen Stellen erheblich verändert.

Gartenabfälle nicht verbrennen:

Gartenabfälle eignen sich gut zur Kompostierung. Ist eine eigene Kompostierung nicht möglich, können sie über den Wertstoffbringhof oder die Restmülltonne entsorgt werden.

Das Verbrennen von Gartenabfällen stellt grundsätzlich eine illegale Abfallbeseitigung dar und ist nicht erlaubt. Ausnahmeregelungen sind nur unter bestimmten Bedingungen möglich und müssen frühzeitig angezeigt werden. Die Voraussetzungen sind in einer Allgemeinverfügung des Hochsauerlandkreises geregelt.

Siehe auch: >>>Abfallwirtschaft

 

Für dieses Produkt geben wir eine Zeitgarantie!