Opaparazzi

Sie benötigen den Adobe Flash-Player um diese Tonstücke anhören zu können

Erstellt von den Schülerinnen und
Schülern der 13. Jahrgangsstufe
des Mariengymnasiums Arnsberg

Der Titel des Landesprojektes "Junge Bilder vom Alter" produzierte in unseren Köpfen sofort eine Reihe schöner Ideen für ein Projekt.

Bei aller Vielfalt zeigte sich eines sehr schnell: Das Herzstück unserer Arbeit sollte der unmittelbare Kontakt zwischen den "Jungen" und den "Alten" bilden.

Uns war klar, ein ehrlicher und intensiver Austausch kann nur entstehen, wenn sich Menschen mit ihren ganz persönlichen Erfahrungen und Gedanken begegnen, mit ihren Vorstellungen von Leben und Tod, vom Glauben, von der Liebe und vom Glück. Genau danach macht sich Opaparazzi auf die Suche und genau das wollten wir versuchen aufzuzeichnen.

Diese authentische Begegnung zwischen Menschen verschiedener Generationen sollte der Ausstellungsbesucher miterleben können. Zudem bieten die ausgestellten, persönlichen Gegenstände - Wegbegleiter der "Alten" und "Jungen" - eine ganz andere Art von Einblick in die Welt der Audio – Gesprächspartner.

Opaparazzi

Durch die Tondokumente wird der Ausstellungsbesucher unmittelbarer Zeuge dieser Gespräche. Er hört, sieht, assoziiert und zieht seine ganz eigenen Schlüsse. Aus dem Mut und Reichtum der Gespräche beginnt erst allmählich ein Bild der Generationen zu entstehen. Der Reiz liegt dabei im Unaussprechlichen, zwischen den Dingen.

Foto vom Interview

Wir sind verblüfft und erfreut über die fast freundschaftliche Nähe, die sich zwischen den Schülern und Senioren entwickelte; über Momente von Offenheit und Neugierde und über Fragen und Antworten, die spannend sind wie ein Krimi.

Das Bedürfnis zum Austausch zwischen Menschen verschiedener Generationen ist groß, der Gewinn an Einsichten und neuen Erkenntnissen auf beiden Seiten aber noch grösser. Sie können unser Leben verändern.

Wir hoffen, dass Opaparazzi noch viele Herzen bewegen wird.

Karen Brandl und Simone Wrede

Treffen Sie Opaparazzi

Mit diesem Slogan hat das Ministeriums für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes NRW in den letzen Wochen für den ersten landesweiten Tag der Generationen am Freitag, den 17. Oktober 2008 in der Kulturhauptstadt Ruhr 2010 in Essen geworben.

Kostproben aus der Klang-Ausstellung OPA-PARAZZI

Sind sie neugierig geworden, welche Fragen die Jugendlichen gestellt und welche Antworten sie erhalten haben?

Jung - nur zu unterschiedlichen Zeiten

Wie ticken die "Alten"?

Diese Frage haben sich 31 Schülerinnen und Schüler der Jgst. 13 des Mariengymnasiums gestellt. Neun Seniorinnen und Senioren haben darauf geantwortet.

16.10.2008, Von Nils Hotze - Westfälische Rundschau

Zwei Generationen - eine Schnittmenge

Ein Artikel aus der Westfälischen Rundschau - Mittwoch, 29. Oktober 2008

Opaparazzi: Projektdokumentation

Informieren Sie sich in dieser umfangreichen Dokumentation über Opaparazzi! (pdf; 906 KB)

Facharbeit zum Opaparazzi-Projekt

Marcel Stiefermann hat die Facharbeit "Jugendliche und ihre Sicht auf das Alter am Beispiel des Projekts Opaparazzi" im Fach Pädagogik geschrieben. Hier können Sie seine Arbeit lesen... (PDF; 237 KB)