Landtagswahl

Wahltermin:

Sonntag, 14. Mai 2017

Allgemeine Informationen:

Logo des Landtags NRW

Die Abgeordneten des nordrhein-westfälischen Landtags werden für die Dauer von fünf Jahren gewählt. Die letzten Landtagswahlen fanden am 13. Mai 2012 statt.

Bislang wurden mindestens 201 Abgeordnete, davon 151 in Wahlkreisen und mindestens 50 aus den Landesreservelisten gewählt.

Zur Landtagswahlen am 22. Mai 2005 wurde eine Verringerung der Wahlkreise auf 128 beschlossen. Der Landtag setzt sich seitdem aus 181 Abgeordneten zusammen, davon 128 aus den Wahlkreisen und 53 aus den Landesreservelisten.

Die Stadt Arnsberg ist dem Landtagswahlkreis 124 Hochsauerlandkreis I zugeordnet.

Sehbehinderte und Blinde können in den Wahllokalen ohne Wahlgerät und bei der Briefwahl Ihre Stimme mit Hilfe einer speziellen Wahlschablone abgeben. Diese Schablonen kann kostenlos bei der Arbeitsgemeinschaft der Blinden-und  Sehbehindertenverbände unter der Telefonnummer 01805-666456 oder per E-Mail: info@bsvw.de bestellt werden.

Das Wahlsystem bei den Landtagswahlen:

Der Landtagswahl liegt ein Mischsystem aus Mehrheitswahl und Verhältniswahl zugrunde.

Danach werden in den 128 Wahlkreisen die Abgeordneten zur Hälfte direkt gewählt, die übrigen werden nach den Verhältniswahlgrundsätzen aus Landeslisten der Parteien gewählt.
Die Wählerinnen und Wähler haben zwei Stimmen, eine Erststimme für die Wahl einer bzw. eines Wahlkreisabgeordneten und eine Zweitstimme für die Wahl einer Landesliste einer Partei.
Der Stimmzettel sieht daher hinsichtlich der Erststimme in jedem Wahlkreis anders aus.

Erhält eine Partei in den Wahlkreisen mehr Sitze, als Ihr nach der Stimmenzahl zustehen, so wird die Gesamtzahl der Sitze erhöht. Die Mandate der übrigen Parteien werden in der Relation des Wahlergebnisses aufgestockt, wobei die Gesamtzahl der Mandate ungerade bleiben muss.

Wer darf wählen?

Wahlberechtigt in Arnsberg ist, wer am Wahltag

  • Deutscher im Sinne des Art. 116 Abs. 1 des Grundgesetzes ist und
  • das 18. Lebensjahr vollendet hat und
  • mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl in Nordrhein-Westfalen seine Wohnung, bei mehreren Wohnungen seine Hauptwohnung hat oder sich sonst gewöhnlich aufhält und keine Wohnung außerhalb des Landes hat und
  • nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen ist und
  • im Wählerverzeichnis der Stadt Arnsberg eingetragen oder im Besitz eines Wahlscheines des Wahlbezirks 124 Hochsauerlandkreis I ist.

Wer kann gewählt werden?

Jede bzw. jeder Wahlberechtigte ist wählbar.

 

 

Antrag auf Ausstellung eines Wahlscheines für die Landtagswahl am 14.05.2017

PDF-Datei zum ausfüllen und ausdrucken.

Die bequemere Art der Teilnahme an der Briefwahl ist jedoch die Beantragung per Online-Antrag.

Ergebnisse 2012 auf kommunaler Ebene

Auf der Internetseite finden Sie die Wahlergebnisse zur Landtagswahl 2012. Die nächste Wahl findet am Sonntag, 14. Mai 2017 statt...

Ergebnisse 2012 auf Landesebene

Zu den Ergebnissen der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen des Jahres 2012 auf Landesebene...

Informationen für Wahlhelfer / Schulungsunterlagen

Für die Wahlhelfer in den Wahllokalen und den Briefwahlvorständen wurden einige Informationen zusammengestellt...

Online-Briefwahlantrag und Wahllokalsuche

Die bequemste Art der Teilnahme an der Briefwahl ist die Beantragung per Online-Antrag. Des Weiteren können Sie über folgende Seite Ihr Wahllokal suchen...

Wahlhelfer

Wer bei Wahlen einmal im Wahlvorstand oder Briefwahlvorstand mitarbeiten möchten, kann sich bequem über dieses digitale Formular beim Wahlbüro melden...

Wahllokale Landtagswahl 2017

Verzeichnis der Wahllokale der Stadt Arnsberg für die Landtagswahl 2017

Wahl-O-Mat

Der Wahl-O-Mat bietet Ihnen die Möglichkeit, Position zu landespolitischen Thesen zu beziehen. Vergleichen Sie Ihre eigenen Ansichten mit den Positionen der einzelnen Parteien. Am Ende erhalten Sie Ihr persönliches Wahl-O-Mat-Ergebnis: Die Angabe der Partei, mit der die größte Übereinstimmung herrscht.