Geschichtswerkstatt Möhnestraße

Die Geschichtswerkstatt „Möhnestraße im Wandel” begleitet im Auftrag der Stadt Arnsberg den Umbau der Möhnestraße in Arnsberg-Neheim und soll die Geschichte der Möhnestraße von 1845 bis 2016 erforschen und dokumentieren mit den Schwerpunkten

  • „Menschengeschichten”
  • „Häusergeschichten”
  • „Firmengeschichten”

Zeitnahe zum Abschluss der Baumaßnahme soll im Rahmen der Hefte „An Möhne, Röhr und Ruhr” des Heimatbundes Neheim-Hüsten e.V. eine Dokumentation der Ergebnisse veröffentlicht werden.

Dazu werden Menschen gesucht, die

  • als „Themenpaten” ehrenamtlich Themen in der Geschichtswerkstatt bearbeiten möchten,
  • als Mitarbeiter früherer Betriebe in der Möhnestraße über ihre Berufe in der Leuchtenindustrie berichten können,
  • Dokumente und vor allem Bilder und Fotos beisteuern können,
  • bei der Zeitungrecherche im Stadtarchiv helfen können.
Aktuell suchen wir Hinweise zu den Firmen Wetzchewald & Wilmes, Taprogge und Tappe.
Bei Interesse können Sie sich melden bei
Reiner Ahlborn
Eichelhäherweg 9, 59759 Arnsberg,
Tel.: 02932-700501, Mail: GeschichtswerkstattMoehne@web.de



nächste Termine:

Offener Mitarbeitertreff: an jedem 2. Dienstag im Monat

Treffen im Februar:
14. Februar 2017 - 16:30 Uhr - Stadtbücherei Neheimer Markt, Neheimer Markt 2

Treffen im März:
Bilderabend im Rahmen der „Nacht der Offenen Bibliotheken” am 10.3.2017
- Näheres in Kürze -