Aktuelles

Termine

- LAG-Sitzung am 31. Mai 2017 um 18:00 Uhr

- Themengruppensitzung BEKANNT&PRODUKTIVsein am 19.3.2017 um 9:00 Uhr im Rathaus in Sundern

- Themengruppensitzung DA&OFFENsein am 27.4.2017

Lokale Aktionsgruppe LEADER schlägt sechs neue Projekte zur Förderung vor.

Arnsberg. 15.2.2017. Knapp 280.000 € für insgesamt sechs Projekte, die zum Teil bis Ende 2019 laufen sollen, sind in der gestrigen LAG-Sitzung durch ihre Mitglieder positiv beschieden worden.

„Es sind sechs Projekte, die unterschiedlicher nicht sein können und die Vielfalt unserer Region bestens widerspiegeln. Jeweils ein Projekt kommt aus Balve, Neuenrade und Sundern und drei weitere Vorhaben betreffen das gesamte LEADER-Gebiet“, erläutert der Vorsitzende Klaus Peter Sasse. Alle Informationen zur LAG-Sitzung am 14.2.2017.

LEADER-Region präsentiert sich in Berlin

Der Vorsitzende Klaus Peter Sasse und die Regionalmanager Annika Kabbert und Lars Morgenbrod sowie Christian Schulte vom Hofladen Sauerland vermittelten interessierten Besuchern am NRW-Stand den LEADER-Ansatz. Gemeinsam mit den LEADER-Regionen „4 mitten im Sauerland“, „Hochsauerland“, „Lippe-Möhnesee“, „3-Länder-Eck“ sowie „Wittgenstein“ präsentierte die „Bürgerregion am Sorpesee“ vom 23.-27. Januar innovative LEADER-Projekte aus der Region. Die Verantwortlichen waren einer Einladung des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW gefolgt, um die LEADER-Regionen auf der weltgrößten Leitmesse für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau zu vertreten.

Treffen der Regionalmanager

Balve, den 6.12.2016. Gestern trafen sich die Regionalmanager aus zehn LEADER-Regionen in Südwestfalen im Landmarkt in Balve-Mellen. Ziel war es, sich in den Themenfeldern "LEADER & Jugend" sowie "Integration" auszutauschen. Die Regionalmanager diskutierten über Projektideen wie z.B. eine bessere Integration von Jugendlichen in Entscheidungsprozesse erreicht werden kann. Darüber hinaus referierte Frau Prof. Hildegard Schröteler- von Brandt über neueste Erkenntnisse im Themenfeld "Integration im ländlichen Raum". Organisiert wurde das Treffen von der Südwestfalen-Agentur.

EU-Politik zum Anfassen

copyright: European Union 2016
Balve, den 12.9.2016. Drei Mitglieder des Vorstands sowie ein Regionalmanager des Vereins LEADERsein sind vom 6.-8. September zum Sitz des EU-Parlaments sowie der EU-Kommission nach Brüssel gereist und somit einer Einladung des CDU-Europaabgeordneten Dr. Peter Liese gefolgt. Das dreitägige Exkursionsprogramm beinhaltete zahlreiche Gespräche mit Europa-Abgeordneten sowie Experten in Brüssel. Höhepunkt der Reise war ein Gespräch mit EU-Kommissar Phil Hogan aus Irland zum Thema Landwirtschaft und Ländliche Entwicklung.

Ziel der Exkursion war es, den LEADER-Verantwortlichen in Südwestfalen die Institutionen und ihre Aufgaben näher zu bringen. Welche Aufgaben haben das EU-Parlament, die EU-Kommission sowie der Europäische Rat, insbesondere wenn es um die Entwicklung ländlicher Regionen in Europa geht? Welche Prioritäten werden gesetzt, um die ländlichen Räume in Europa zu entwickeln und räumliche Unterschiede abzubauen? Welche Rolle spielt das EU-Förderprogramm LEADER und wie funktioniert es in anderen europäischen Ländern? Diese und weitere Fragen galt es zu klären und dabei die aktuelle Stimmungslage aufzunehmen.

550.000 Euro Förderung für Regionalmanagement

Arnsberg, den 22.6.2016. Die Akteure der LEADER-Region „Bürgerregion am Sorpesee“ nehmen den Förderbescheid für das Projekt Regionalmanagement entgegen.

Die Beratung von Projektträgern, die Begleitung von Projekten sowie die Weiterentwicklung der Regionalen Entwicklungsstrategie – das Aufgabenspektrum eines LEADER-Regionalmanagers ist breit. Die Regionalmanager Annika Kabbert und Lars Morgenbrod haben am 22. Juni gemeinsam mit Manfred Rotermund, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Vereins LEADERsein, den Förderbescheid für das Projekt „Regionalmanagement“ aus den Händen von Regierungspräsidentin Diana Ewert entgegen genommen.
Auch die Bürgermeister Hans-Josef Vogel aus Arnsberg, Hubertus Mühling aus Balve und Ralph Brodel aus Sundern freuten sich über die finanzielle Unterstützung. Bürgermeister Hubertus Mühling aus Balve zeigte sich erleichtert: „Die Installierung des Regionalmanagements ist für uns ein ganz zentrales Element in unserer LEADER-Region. Hier laufen alle Fäden zusammen. Schön, dass wir jetzt, wenn auch verzögert, die finanzielle Unterstützung für dieses Projekt erhalten. Alle Bürger der Region sind aufgerufen, sich mit Ideen für neue Projekte an die Regionalmanager zu wenden.“

Generationen lernen voneinander

Die LAG der "Bürgerregion am Sorpesee"
Sundern, den 10. Juni. Die Lokale Aktionsgruppe der „Bürgerregion am Sorpesee“ hat in ihrer Sitzung am 9. Juni das erste LEADER-Projekt zur Förderung vorgeschlagen.

Das Projekt "Generationenpunkt Altenaffeln" soll junge und alte Dorfbewohner zusammenbringen und so Generationen übergreifendes Lernen ermöglichen.
Die Gesamtkosten des Projekts liegen bei knapp 150.000 Euro, davon sind 97.500 Euro LEADER-Mittel. Das Projekt soll schon im Juli 2016 starten.
Die LAG hat einstimmig für das Projekt gestimmt, das bereits als mögliches Pilotprojekt im Rahmen der Regionalen Entwicklungsstrategie vorgestellt wurde.

Sorpesee-Region aufs Podest

Balve, den 4.7.2016. Themengruppen haben getagt. Experten aus der Region diskutierten über die Stärken der Region, und wie man sie besser sichtbar machen kann.
Das Regionalmanagementbüro hatte am 1. Juni 2016 zu einer Sitzung der Themengruppe „BEKANNT & PRODUKTIVsein“ eingeladen. Experten aus unterschiedlichen Bereichen der Region kamen zusammen und diskutierten über Stärken, Schwächen und Chancen der Region. Im Fokus der Diskussion stand die Frage wie man die Region insbesondere für junge Menschen attraktiv halten und machen kann.

In der Vorwoche traf sich bereits die Themengruppe „MOBIL&VERNETZTsein“. Experten aus den Bereichen Verkehr und Vernetzung diskutierten hier über neue Ansätze die Mobilität in der Sorpesee-Region zu verbessern.

Personelle Verstärkung für das Regionalmanagement

Annika Kabbert unterstützt seit Mai das Regionalmanagement
Balve, den 2.5.2016. Das Regionalmanagement des Vereins LEADERsein! e.V. hat Verstärkung bekommen. Diplom-Geografin Annika Kabbert berät seit Mai gemeinsam mit dem Regionalmanager Lars Morgenbrod Projektträger bei der Entwicklung und Durchführung von Konzepten in der Region.

Die 34jährige wohnt mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern im Märkischen Kreis und war die letzten sieben Jahre Produktmanagerin des RuhrtalRadweges. Mit Vorfreude blickt sie auf ihre neue Aufgabe: „Ich bin gespannt darauf die Bürgerregion am Sorpesee genauer kennenzulernen, ihre Potenziale zu entdecken und diese somit als Vorreiterregion voranzubringen.“ Annika Kabbert wird schwerpunktmäßig die Städte Balve und Neuenrade betreuen, während Lars Morgenbrod sich stärker Projekten aus Arnsberg und Sundern widmen wird.

Informationsveranstaltungen vom 18. und 19. April 2016

Das Regionalmanagement des Vereins LEADERsein e.V. führte für die Bürgerregion am Sorpesee zwei Informationsveranstaltungen durch.

Die Veranstaltungen richteten sich an Ortsvorsteher, Bezirksausschussvorsitzende, Vereinsvorsitzende und weitere interessierte Personen. Regionalmanager Lars Morgenbrod referierte über die Möglichkeiten der LEADER-Förderung aber auch über weitere Förderprogramme.
Hier gelangen Sie zur Präsentation.

LEADERsein! e. V.
Mitgliederversammlung

Am 22.03.2016 fand die letzte Mitgliederversammlung des LEADERsein! e. V. statt.

Lokale Aktionsgruppe (LAG)
des LEADERsein! e. V.

Am 17. Februar 2016 fand die letzte LAG-Sitzung in Balve statt. Dort wurden die Qualitätskriterien zur Bewertung von Projekten verabschiedet.

Büro für Regionalmanagement eingerichtet!

Seit dem 1. Januar 2016 ist das Büro des Regionalmanagements besetzt. Der Regionalmanager Lars Morgenbrod berät Projektträger bei Entwicklung und Durchführung von Projekten. Grundlage der Regionalentwicklung ist dabei das Regionale Entwicklungskonzept, das aktuell überarbeitet wird. Hier gelangen Sie zum Büro

Gründungsversammlung erfolgreich!

Zur Umsetzung der regionalen Entwicklungsstrategie und der Einrichtung eines Regionalmanagements fand am 08. Oktober in Sundern eine Gründungsversammlung des LEADERsein!-Vereins statt.

Arnsberg, Balve, Neuenrade und Sundern haben sich gemeinsam mit einem integrierten Entwicklungskonzept erfolgreich als LEADER-Region beworben.

[+] zur Vergrößerung Bild anklicken
Mit dem integrierten ländlichen Entwicklungskonzept hatten sich die vier Partner dem Wettbewerb gestellt und sich darauf vorbereitet, ihr Motto „LEADERsein!“ wahr zu machen und in enger Zusammenarbeit mit den Nachbarregionen innovative Lösungen im Kontext Südwestfalens zu entwickeln. Die Zusammenarbeit hat historische Wurzeln und wird aktuell gelebt. Im Rahmen der Regionale 2013 und der Region Südwestfalen ist in den letzten Jahren die Aufmerksamkeit der Städte und ihrer Nachbarn für den gemeinsamen Entwicklungsbedarf in der Region gewachsen.

In seiner Pressemeldung vom 21. Mai 2015 gab nun das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen die 28 LEADER-Regionen bekannt, die sich im Rahmen eines Förderwettbewerbes mit insgesamt 43 teilnehmenden Regionen durchsetzen konnten. Darunter auch "LEADERsein! - Die Bürgerregion am Sorpesee“, die sich über eine finanzielle Unterstützung von 3,1 Mio. Euro freuen kann.

Sie haben Fragen? Sie wollen mitmachen?

Fragen, Wünsche, Anregungen?
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Wir freuen uns auf Sie!