Ansprechpartner

 

Ansprechpartner

 

Anzeige

 

Bildende Kunst

Kunstwerk

Wo früher Arbeiter der Firma Kaiser unzählige Leuchten produzierten, leben und arbeiten nun Freie Künstler, Fotografen, Designer, Filmemacher, Musiker und Eventleute...

Kunstverein

Der Kunstverein Arnsberg wurde im Herbst 1987 aus privater Initiative gegründet, mit dem Ziel innerhalb der Region eine Plattform für die Begegnung mit der internationalen, zeitgenössischen Kunst zu schaffen...

Atelier Rudolf Olm

Rudolf Olm wurde 1932 in Arnsberg geboren. Als Jugendlicher lernt er den Portrait- und Landschaftsmalers Josef Blaschke kennen und beginnt seinen künstlerischen Weg...

Gruppe SEPIA

Seit dem Jahr 1998 bereichert die Gruppe SEPIA die Arnsberger Kunstszene. In zahlreichen Ausstellungen und Workshops haben die 11 Künstler aller Richtungen der bildenden Kunst regionale und überregionale Beachtung gefunden.

Ateliergemeinschaft "Der Bogen"

Die Ateliergemeinschaft Der Bogen besteht seit über 27 Jahren. Die Basis für diesen Bestand bildet zum einen der Verzicht auf eine programmatische Ausrichtung und zum anderen die gegenseitige Akzeptanz der künstlerischen Ausdrucksform...

Udo Wollmeiner

Udo Wollmeiners Kunst ist im Wesentlichen gegenständlich, jedoch nicht Imitation oder Kopie der dinglichen Welt, sondern Produkt seiner inneren Sicht der Dinge...

Renate Meinardus

Sich treiben lassen in den Ebenen, die Fläche, die Krakelüren, Linien. Nicht wissen was passiert. Alles was man lernt, weiß man schon...

Das Bildhaueratelier - Stephanie Schröter

Bildhauerische Umsetzung von Themen und Ideen vor allem im Bereich der Abstraktion.

Heike Wiegand-Baumeister

Atelier Heike Wiegand-Baumeister. - Für Heike Wiegand-Baumeister ist Malen Denken mit Farben, visuelle Poesie. In ihrem "Atelier auf Zeit" sind Besucher jederzeit willkommen ...

AufRuhr - Das andere Ruhrgebiet

Die Städte Arnsberg, Meschede, Bestwig und Olsberg haben die Initiative ergriffen, Kunst, Kultur und Natur an der oberen Ruhr miteinander zu verbinden....

Kunstpfad Ruhr

Im Rahmen der RUHR.2010 haben Nachwuchskünstler technische Wegmarken der RWE entlang des RuhrtalRadweges gestaltet.

Andreas Otto

Nicht Bildideen, sondern materielle Tatsachen bewirken bei Andreas Otto den künstlerischen Start! Es sind die ästhetischen Phänomene des Amorphen – unstabiler, augenscheinlich zufälliger Gestalten – und der seriellen Strukturen, Muster und Raster, die er zu seinen künstlerischen Themen macht.